Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 8 ° Sprühregen

Navigation:
Trommeln ist cool!

Rotarier spenden für das Projekt „Klassenmusizieren“ Trommeln ist cool!

Auch wenn die 1. Rotarische Sommernacht im „Hotel & Spa Sommerfeld“ am Samstagabend aufgrund des Unwetters wettertechnisch baden ging, erlebten über 100 Gäste des Rotary Clubs einen gelungenen Abend, dessen Motto „Trommeln“ schon nach wenigen Minuten für Stimmung sorgte.

Voriger Artikel
In der politischen Realität angekommen
Nächster Artikel
Männerknochen im Frauenkloster

Scheckübergabe der Rotarier an Uta Pönisch und die Trommlerkinder von der Bibergrundschule

Quelle: Foto: Ulrike Gawande

Sommerfeld. Trommeln finden Kinder cool, aber es ist nicht so einfach, wie es aussieht. Auch wenn sich schnell erste Erfolgserlebnisse einstellen, gehören doch Genauigkeit, Konzentration, körperliche Koordination und Rhythmusgefühl dazu. Fähigkeiten, die auch sonst wichtig sind. Und man muss zuhören können, verrät Schlagzeuglehrer Christoph Hengelhaupt, der seit September als Tandemlehrer an der Hennigsdorfer Bibergrundschule zwei fünfte Klassen beim Projekt „Klassenmusizieren“ an den afrikanischen Trommeln unterrichtet.

Am Samstagabend zeigten seine kleinen Schützlinge zur 1. Rotarischen Sommernacht im „Hotel & Spa Sommerfeld“, was sie in den vergangenen Monaten gelernt hatten. Sie waren aufgeregt, denn wegen des Gewitters war kurzfristig die ganze Veranstaltung in die Innenräume verlegt worden. Aber „Stolpersteine“, so ein Titel – sind eben kein Problem. Zu Inselnamen sprechen, klatschen und trommeln – eine Leichtigkeit. Beim Queens- Klassiker „We will rock you“ stiegen sogar die über einhundert anwesenden Gäste begeistert in den markanten Rhythmus mit ein.

Damit auch zukünftig das Klassenmusizieren an der Bibergrundschule gesichert ist, überreichten der amtierende Präsident des Rotary Clubs Hennigsdorf/Oranienburg Ronny Heinrich und sein Nachfolger Peter Heydenbluth Schulleiterin Uta Pöisch einen Spendenscheck.

„Neben der Unterstützung der Hospizarbeit ist Klassenmusizieren unser diesjähriges Projekt, da bis 2017 keine öffentlichen Gelder mehr für neue Projekte zur Verfügung stehen“, erklärte Ronny Heinrich das Engagement.

Von Ulrike Gawande

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Oberhavel


57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg