Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 8 ° bedeckt

Navigation:
Türen halten Einbrechern stand

Oberhavel: Polizeibericht vom 17. November Türen halten Einbrechern stand

Bei mehreren Einbruchsversuchen scheiterten die Täter an den Türen, gelangten deshalb nicht in die Häuser. In Hohen Neuendorf schafften es die Diebe nicht, eine Terrassentür aufzuhebeln, obwohl sie es immer wieder gewaltsam versuchten. In Leegebruch hielt die Tür einer Warenannahme dem Angriff stand. Sie konnten das Schloss nicht knacken.

Voriger Artikel
Findlinge gestemmt
Nächster Artikel
Auf flotten Sohlen im Dorfkrug


Quelle: dpa

Vehlefanz. Spielautomaten beschädigt

Unbekannte haben auf dem Autohof Oberkrämer die Scheiben von drei Spielautomaten eingeschlagen, anschließend flüchteten die drei Männer. Eine Mitarbeiterin des Autohofs hatte die Polizei Montagabend gegen 23.45 Uhr alarmiert. Der Schaden beträgt 4000 Euro. Es wurde Videomaterial gesichert. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Hohen Neuendorf/Leegebruch: Einbruch gescheitert

Zwischen dem 9. und 16. November versuchten Unbekannte, die Terrassentür eines Wohnhauses im Gartenweg aufzuhebeln. Trotz mehrfacher Anläufe scheiterten sie, die Tür hielt stand, ins Hausinnere gelangten die Täter nicht. Es entstand ein Sachschaden von 2000 Euro. Ebenfalls misslungen ist ein Einbruchsversuch in Leegebruch zwischen dem 13. und 16. November. Hier wollten die Täter das Schloss zur Tür einer Warenannahme eines Geschäfts im Eichenhof aufbohren. Das gelang ihnen wegen der Beschaffenheit des Schlosses aber nicht.

Gransee: Kabeldiebe verursachen 10000 Euro Schaden

Auf einem ehemaligen Firmengelände an der Ziegelei haben Unbekannte in der Nacht zum Montag aus einem Trafohäuschen die Kabel ausgebaut. Der Gesamtschaden beträgt 10000 Euro. Die Diebe hatten den Machenzaundraht um das Gelände herum durchtrennt und versuchten anschließend, ein Türschloss zu öffnen. Als das nicht klappte, kletterten sie offenbar durch einen Kabelschacht in das Gebäude.

Birkenwerder: Sprayer erwischt

Ein 15-Jähriger ist Dienstagmittag dabei erwischt worden, wie er das Verwaltungsgebäude der Klinik in der Hubertusstraße mit grüner Farbe besprühte. Er wurde an seine Eltern übergeben.

Löwenberger Land: Golf gegen Corsa

Ein 80-Jähriger befuhr mit seinem PKW VW Golf am Montag gegen 16 Uhr die Kreisstraße aus Richtung Grüneberg und wollte auf die Bundesstraße 96 auffahren. Dabei nahm er einer 24-Jährigen in einem Opel Corsa, die auf der B 96 unterwegs war, die Vorfahrt und fuhr ihr nahezu ungebremst in die Fahrzeugseite. Der 80-Jährige klagte über Nackenschmerzen und wurde ambulant behandelt. Die junge Frau wurde mit Schmerzen im Brustbereich ins Krankenhaus Oranienburg gebracht. Die Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit; Schaden ca. 9.000 Euro, und mussten abgeschleppt werden. Die B 96 wurde für die Unfallaufnahme für ca. 45 Minuten gesperrt.

Mühlenbeck: Verletzte bei Unfall auf der Autobahn

Bei einem Verkehrsunfall am Montag um 22.05 Uhr auf der Autobahn 10 in Fahrtrichtung Autobahndreieck Havelland sind zwei Menschen verletzt worden. Ein 28-jähriger Fahrer eines Sattelzuges fuhr zwischen den Anschlussstellen Mühlenbeck und Birkenwerder auf einen vorausfahrenden PKW Ford aus Berlin auf, welcher mit einer Geschwindigkeit von etwa 65 km/h von der 44-jährigen Fahrerin geführt wurde. Bei der Kollision wurden die PKW-Fahrerin sowie ihr 83-jähriger Beifahrer verletzt und deshalb später stationär im Krankenhaus Berlin-Buch aufgenommen. Der PKW war nicht mehr fahrbereit und wurde durch einen Abschleppdienst geborgen. Es entstand ein Gesamtschaden in Höhe von etwa 5.000 Euro. Der Fahrer des Sattelzuges entrichtete vor Ort eine Sicherheitsleistung.

Oranienburg: Polizei sucht Unfall-Zeugen

Am 6. November gegen 10.30 Uhr ereignete sich auf dem Parkplatz am Ärztehaus in der Sachsenhausener Straße 32 ein Verkehrsunfall. Ein PKW beschädigte beim Ein-/ Ausparken einen neben sich parkenden weißen Jeep. Der Fahrer des PKW setzte seine Fahrt fort. Diesen Vorgang beobachtete der Fahrer eines Taxis und informierte über einen unbekannten Passanten die Fahrerin des Jeeps, die zu dieser Zeit in einer Arztpraxis war. Gesucht werden der Taxifahrer und jeder andere Zeuge, der Angaben zum Unfall machen kann; Tel. 03301-8510.

 

 

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Oberhavel


57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg