Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 2 ° Regenschauer

Navigation:
Turm: Wartungsarbeiten ab 29. Mai

Oranienburg Turm: Wartungsarbeiten ab 29. Mai

Ab dem 29. Mai finden in der Oranienburger Turm-Erlebniscity Wartungsarbeiten statt. Einige Bereiche müssen dafür geschlossen werden.

Voriger Artikel
Fotografien aus aller Herren Länder
Nächster Artikel
Aktionen zum Welttag des Buches

Die Oranienburger Turm-Erlebniscity.

Quelle: Marco Winkler

Oranienburg. Nachdem 2015 die Fliesen im Sportbad komplett erneuert wurden und 2016 das Selbstbedienungsrestaurant Free Flow und das Erlebnis-Außenbecken generalsaniert wurde und jetzt in neuen, frischen Farben erstrahlen, nehmen sich die Baufachleute in diesem Jahr das Wellenbecken und die Solebecken vor.

Alle alte Fliesen werden herausgestemmt und neue unter gutachterlicher Aufsicht fachmännisch verlegt. Was so einfach klingt, bedarf langer, gründlicher Vorbereitung, denn jeder Schließtag bedeutet Umsatzausfälle, die so gering wie nur irgendwie möglich gehalten werden sollen.

Vom 29. Mai bis einschließlich 24. Juli sollen die Arbeiten im Wellenbecken und in den Solebecken (innen/außen) stattfinden. Das Selbstbedienungsrestaurant im Erlebnisbad öffnet in dieser Zeit nicht. Für die grundsanierten Becken rechnet die SOG mit einer Lebensdauer von dann wenigstens 20 Jahren. Dies trägt mit dazu bei, im Wettbewerb mit anderen Bädern und Freizeiteinrichtungen zukunftsfähig zu sein.

Vom 29. Mai an sind für 14 Tage im Sportbad und in der Saunalandschaft sowie im Bereich, Wellness, Kosmetik und Physio Wartungs- und Reinigungsarbeiten vorgesehen. Diese Schließung ist hier auch deshalb notwendig, weil durch die Stemmarbeiten im Erlebnisbad nicht zu vermeidender Baulärm entsteht, der den Gästen in angrenzenden Bereichen nicht zumutbar ist.

Am 12. Juni öffnen das Sportbad, die Saunalandschaft und der Wellnessbereich wieder. Das FitnessCenter, die Kegel- und Bowlingbahnen, die Kletterwand, die Sporthallen und die gastronomischen Einrichtungen wie die Sportsbar TimeOut, die Cocktailbar manjana und TURM Café sind von der Schließzeit generell nicht betroffen und stehen den Gästen zu den üblichen Öffnungszeiten uneingeschränkt zur Verfügung.

Wie bereits seit mehreren Jahren erfolgreich praktiziert, werden einige Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in die Ausführung von geeigneten Arbeiten eingebunden; anderen nehmen in dieser Zeit ihren Jahresurlaub

Von Juliane Weser

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Oberhavel


MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg