Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 11 ° Regenschauer

Navigation:
Überall vermutet die Polizei Brandstiftung

Reihenweise Brände am Wochenende in Oberhavel Überall vermutet die Polizei Brandstiftung

Hinter den Feuerwehrleuten der Gemeinde Löwenberger Land und der Stadt Liebenwalde liegt einmal mehr ein einsatzreiches Wochenende. Fünfmal wurden sie zum Löschen von Waldbränden alarmiert. In allen Fällen ermittelt die Polizei wegen des Verdachts der Brandstiftung.

Voriger Artikel
Neues Paradies für Angler in Vehlefanz
Nächster Artikel
Schnelles Internet für 2200 Haushalte

Immer wieder mussten die Feuerwehrleute am vergangenen Wochenende Waldboden ablöschen, der in Flammen stand.

Quelle: Julian Stähle

Oberhavel. Die Feuerwehrleute des Löwenberger Landes und der Stadt Liebenwalde kommen einfach nicht zur Ruhe. Allein am vergangenen Sonnabend und Sonntag mussten die Kameradinnen und Kameraden fünfmal ausrücken, um Flammen zu löschen.

Am Sonnabend brannte es gegen 14.55 Uhr im Neuhofer Weg zwischen Neuendorf und dem Ortsteil Neuhof. In Flammen standen dort zwischen 300 bis 400 Quadratmeter Wald.

Ebenfalls am Sonnabend gegen 21 Uhr wurde ein Brand an der Liebenwalder Chaussee, zwischen Nassenheide und Freienhagen, gemeldet. Wie sich später herausstellte, hatten dort Glutnester eines Brandes, zum dem die Feuerwehr gegen 19 Uhr gerufen worden war (MAZ berichtete) ein Waldstück in der Größe von etwa 70 mal 70 Metern wieder aufflammen lassen.

Der Sonntag begann mit einem Feuer zwischen Nassenheide und Teschendorf, in einem Waldstück gegenüber der Tankstelle Q1-Tankstelle.

Um 12.21 Uhr wurden die Mitstreiter der Grüneberger Feuerwehr in ein Waldgebiet auf der Ortsverbindungsstraße zwischen Grüneberg und Wackerberge (Kreuzberg) gerufen. Dort war eine rund 4000 Quadratmeter große Waldbodenfläche entflammt. Ein Teil der Einsatzkräfte löschte den Brand mittels C-Strahlrohren ab während die anderen die Wasserentnahme aus einem Unterflurhydranten im Dorf organisierten, um die pendelnden Tanklöschfahrzeuge schnell wieder mit Wasser befüllen zu können. Ebenfalls vor Ort waren die Löschgruppen aus Löwenberg und Teschendorf und die Freiwillige Feuerwehr Liebenwalde.

Bei den Löscharbeiten zwischen Grüneberg und Wackerberge entdeckte ein Kamerad bereits das nächste Feuer. Gegen 13.40 Uhr brannte ein zirka 100 Quadratmeter großes Waldstück am Grüneberger Weg in Neulöwenberg.

In allen genannten Fällen waren Kriminalisten vor Ort, um die Brandorte in Augenschein zu nehmen. Es wird jeweils wegen des Verdachts der Brandstiftung ermittelt.

Unabhängig davon ist aufgrund der heißen und trockenen Wetterlage inzwischen die Waldbrandgefahrenstufe 4 für den Landkreis Oberhavel herausgegeben worden. Es ergeht daher an alle Leute die eindringliche Bitte, beim Umgang mit offenem Feuer äußerst vorsichtig zu sein.

Von Bert Wittke

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Oberhavel


MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg