Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -3 ° Regen

Navigation:
Überholverbot missachtet – vier Kinder verletzt

Oberhavel: Polizeibericht vom 1. Februar 2016 Überholverbot missachtet – vier Kinder verletzt

Vier Kinder, die in einem VW-Kleinbus mitfuhren, sind am Sonntagmittag auf der Straße zwischen Beetz und Rüthnick (Landkreis Ostprignitz-Ruppin) leicht verletzt worden, weil eine 27-jährige Honda-Fahrerin das Überholverbot missachtete. Sie hatte trotz einer durchgezogenen weißen Linie auf der Fahrbahn zum Überholen angesetzt und den Kleinbus mit ihrem Pkw seitlich berührt.

Voriger Artikel
Betonfirma mit eigenen Bauplänen
Nächster Artikel
Der Weltreisende präsentiert seinen Vortrag

In Hennigsdorf entdeckte die Polizei bei einer Fahrzeugkontrolle 19 000 unverzollte Zigaretten mit moldawischer Steuerbanderole.

Quelle: dpa

Beetz. Der Fahrer eines Kleinbusses wollte am Sonntagmittag auf der Straße  zwischen Beetz und Rüthnick (Ostprignitz-Ruppin), Höhe Abzweig Ludwigsaue, nach links abbiegen. Zur selben Zeit setze die 27-jährige Fahrerin eines Honda trotz Verbotes (durchgezogene Mittellinie) zum Überholen des Busses an. Dabei kam es zu einer seitlichen Berührung beider Fahrzeuge. Im Kleinbus, der mit zwei Erwachsenen und vier Kindern besetzt war, wurden die vier Kinder im Alter von drei bis 14 Jahren leicht verletzt und und im Krankenhaus Neuruppin ambulant behandelt. Die beiden leicht verletzten Insassen aus dem Honda wurden ins Krankenhaus nach Oranienburg gebracht.

Oranienburg: Einkaufstasche gestohlen

Nach dem Einkaufen stellte ein Frau am Samstag gegen 17.30 Uhr ihre zwei Taschen in einem Hausflur in der Villacher Straße in Oranienburg ab. In einem unbemerkten Augenblick wurde eine Tasche, in der sich eine Geldbörse, ein Smartphone, EC-Karten und Papiere befanden, gestohlen.

Bötzow: Zehntausende Euro Schaden bei Einbruch

Unbekannte sind in der Nacht von Sonntag zu Montag in zwei Gebäude, eine Lagerhalle und ein Büro in der Wansdorfer Chaussee in Bötzow eingedrungen und haben Bargeld und diverse Geräte gestohlen. der entstandene Sachschaden beträgt mehrere Zehntausend Euro. Dir Kriminalpolizei ermittelt.

Oranienburg: Diebe kamen über den Balkon

Unbekannte verschafften sich in der Nacht zu Freitag durch das Aufhebeln der Balkontür eines Firmensitzes in der Strelitzer Straße in Oranienburg Zutritt zu den Räumen und durchsuchten diese. Da die Täter auch im Gebäude mehrere Türen aufbrachen, entstand ein Sachschaden von etwa 2000 Euro. Zudem wurde Bargeld gestohlen.

Vehlefanz: Fenster aufgehebelt

In der Nacht zu Freitag haben Unbekannte ein Fenster einer Wohnung in der Straße Zum Schäfergarten in Vehlefanz aufgehebelt und gelangten so in die Wohnung. Ob etwas entwendet wurde, war zum Zeitpunkt der Anzeigenaufnahme noch nicht bekannt. Zur Höhe des Sachschadens liegen ebenfalls noch keine Angaben vor.

Hennigsdorf: 19 000 unverzollte Zigaretten entdeckt

Im Rahmen einer Verkehrskontrolle in der Hennigsdorfer Albert-Schweizer-Straße wurde am Sonntag gegen 17.45 Uhr in einem Pkw mit moldawischem Kennzeichen eine größere Anzahl Zigaretten entdeckt und sichergestellt. Diese waren in Säcken und anderen Behältnissen versteckt. Es stellte sich heraus, dass es knapp 19 000 Zigaretten mit moldawischer Steuerbanderole waren. Gegen einen Moldawier und einen Rumänen wurden Ermittlungen eingeleitet. Der Zoll übernimmt die weitere Bearbeitung.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Oberhavel


57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg