Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -3 ° Regen

Navigation:
Ultraleichtflugzeug muss im Wald notlanden

Motor versagte Ultraleichtflugzeug muss im Wald notlanden

Der Pilot eines Ultraleichtflugzeuges musste sein Fluggerät am Sonnabendnachmittag um 17.25 Uhr in einem Waldstück nahe der Landesstraße 211 zwischen Lehnitz und Summt notlanden – der Motor hatte versagt. Beim Ausrollen auf einer Lichtung streifte das Flugzeug vom Typ „Skycruiser“ mit der linken Tragfläche dort wachsende Pflanzen und stürzte um. Der Pilot blieb unverletzt.

Voriger Artikel
Tropische Echse spaziert durch Hennigsdorf
Nächster Artikel
Garagenstreit mit Pfefferspray ausgetragen

Weil nach der Notlandung eines Ultraleichtflugzeuges (ähnlich wie auf dem Foto) zunächst kein Pilot zu entdecken war, sucht die Polizei mit einem Hubschrauber die Umgebung ab.

Quelle: dpa

Lehnitz/Summt. Weil der Motor versagte, musste der Führer eines Ultraleichtflugzeuges am Sonnabendnachmittag um 17.25 Uhr in einem Waldstück nahe der Landesstraße 211 zwischen Lehnitz und Summt notlanden.

Beim Ausrollen auf einer Lichtung streifte das Fluggerät mit der linken Tragfläche dort wachsende Pflanzen. Infolge dessen geriet das Flugzeug vom Typ „Skycruiser“ außer Kontrolle und stürzte um. Ein Spaziergänger beobachtete den Vorfall und meldete ihn der Polizei. Der Verbleib des Piloten war zunächst unklar.

Als Beamte am Unfallort eintrafen, war keine Person dort, so dass ein Polizeihubschrauber zur Suche eingesetzt wurde. Der verantwortliche Luftfahrzeugführer fand sich jedoch wenig später unverletzt mit einem Fahrzeug und Anhänger am Unglücksort ein, um sein Fluggerät nach dieser Bruchlandung zu bergen.

Von Bert Wittke

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Oberhavel


57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg