Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -3 ° Nebel

Navigation:
Umgekippt und ausgebrannt

Oberhavel: Polizeibericht vom 7. September Umgekippt und ausgebrannt

Die Polizei im Kreis Oberhavel musste am vergangenen Wochenende zu mehreren Unfällen ausrücken. In Wensickendorf kippte eine 48-jährige Fahrerin eines Piaggio in einer Kurve mit ihrem Fahrzeug um. Kurz danach brach im Bereich des Motors Feuer aus. Bei einem Unfall am Montag in Oranienburg erlitt ein neunjähriger Schüler bei einem Unfall eine Platzwunde im Gesicht.

Voriger Artikel
Flotte Bienen im Zug
Nächster Artikel
„Klapperkiste“ auf der A 24 gestoppt

Die Polizei in Oberhavel hatte am vergangenen Wochenende zahlreiche Einsätze quer durch den Landkreis zu fahren.

Quelle: dpa

Wensickendorf. In einer Kurve auf der Zehlendorfer Chaussee in Wensickendorf ist am Sonnabend gegen 18.30 Uhr eine 48-jährige Frau mit einem Piaggio umgekippt. Helfer richteten das Fahrzeug wieder auf. Kurz danach brach im Bereich des Motors ein Feuer aus. Die 48-Jährige wurde ins Krankenhaus gebracht. Es kamen zwei Feuerwehren an den Unfallort um das Feuer zu löschen. Am Fahrzeug, das von einem Abschleppdienst abtransportiert wurde, entstand ein Schaden von zirka 5000 Euro.

Oranienburg: Neunjährigen Schüler angefahren

Bei einem Unfall am Montag gegen 9.30 Uhr auf dem Schlossplatz in Oranienburg ist ein Schüler verletzt worden. Nach bisherigen Erkenntnissen wollte der Fahrer eines VW aus der Grundstückseinfahrt in den fließenden Verkehr einfahren und übersah dabei einen neunjährigen Jungen auf seinem Fahrrad. Der Schüler erlitt eine Platzwunde im Gesicht und wurde ins Krankenhaus zur Untersuchung gebracht. Die Mutter wurde verständigt und erschien am Unfallort. Am Auto entstand ein Schaden von etwa 200 Euro.

Glienicke: Vorfahrt nicht beachtet

Zu einem Auffahrunfall kam es am Sonnabend gegen 18.45 Uhr kam es in der Clara-Zetkin-Straße in Glienicke. Nach bisherigen Erkenntnissen wollte der 25-jährige Fahrer eines VW- Kleintransporters die Clara-Zetkin-Straße queren und beachtete dabei einen von rechts kommenden Pkw Dodge nicht. Es kam zum Zusammenstoß. Verletzt wurde niemand. An beiden Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden von zirka 10 000 Euro. Sie blieben fahrbereit.

Schönfließ: Bremslicht des Vordermanns nicht beachtet

Auf der Landesstraße zwischen Schönfließ und Mühlenbeck ereignete sich am Montag gegen 8 Uhr ein Unfall. Nach bisherigen Angaben hatte die Fahrerin eines Daimler Chrysler den Bremsvorgang eines vorausfahrenden Mazda zu spät bemerkt und war aufgefahren. Zum Glück wurde bei dem Unfall niemand verletzt. An beiden Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden von rund 5500 Euro. Der Daimler Chrysler war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden.

Kremmen: Büros aufgebrochen

Unbekannte haben am Wochenende mehrere Büros einer Kremmener Firma Am Elsholz aufgebrochen. Anschließend wurde alles durchwühlt. Ob etwas entwendet wurde und wie hoch der entstandene Sachschaden ist, kann zum gegenwärtigen Zeitpunkt noch nicht gesagt werden. Die Kriminalpolizei sicherte Spuren und nahm die Ermittlungen auf.

Zehdenick: Hochstände zerstört

In der Nacht von Freitag zu Sonnabend haben sich bisher unbekannte Täter im Bereich Osterne an insgesamt sechs Hochstände zu schaffen gemacht und davon zwei komplett zerstört. Das meldete der zuständige Jagdpächter. Der Schaden beträgt zirka 1000 Euro.

Hohen Neuendorf: Garage mit Graffiti beschmier t

Unbekannte Täter haben in der Nacht zu Sonntag die Wand einer Garage in der Jacob-Wins-Straße in Hohen Neuendorf mit pinkfarbenen Buchstaben beschmiert. Die Buchstaben haben keine politische Relevanz. Der Schaden beträgt ungefähr 500 Euro.

Hennigsdorf: „Sieg Heil“-Rufe in der Nacht

Eine Anruferin meldete in der Nacht zu Sonnabend gegen 23.30 Uhr der Polizei, dass aus der Hradeker Straße in Hennigsdorf „Sieg Heil“-.und „Heil Hitler“-Rufe zu vernehmen sind. Diese würden aus Richtung einer Menschen-Gruppe kommen, die mit mehreren Pkw im Wohngebiet steht. Eine genaue Zuordnung der Rufe zu einer konkreten Person war der Zeugin nicht möglich. Zivile Beamte nahmen von den anwesenden Personen im Alter von 36 beziehungsweise 48 Jahren die Personalien erhoben. Eine Anzeige wegen des Verdachts der Verwendung von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen wurde aufgenommen.

Himmelpfort: Ruderboot gestohlen

Unbekannte Diebe haben in Himmelpfoter ein zehn Jahre altes Ruderboot gestohlen. Das Boot hatte am Haussee gelegen und war mehrfach mit Vorhängeschlösser gesichert. Die Täter hatten die Schlösser auf ihrem Diebeszug durchgesägt.

 

 

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Oberhavel


57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg