Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -3 ° Regen

Navigation:
Unfall mit 2,89 Promille

Oberhavel: Polizeibericht vom 15. September Unfall mit 2,89 Promille

In der Jägerstraße in Hohen Neuendorf fuhr eine Smart-Fahrerin gegen einen abgestellten Anhänger- Als die Polizisten zur Unfallaufnahme eintrafen, wurde schnell die Ursache klar: Die Frau roch nach Alkohol, der Atemtest ergab 2,89 Promille. Sie musste ihren Führerschein sofort abgeben.

Voriger Artikel
Oranienburg: Exhibitionist verfolgt Joggerin
Nächster Artikel
Eine clevere Idee für dringende Geschäfte


Quelle: dpa

Hohen Neuendorf. 3000 Kilo Kupferkabel gestohlen

Unbekannte haben in Hohen Neuendorf im Bereich der Franzstraße im Zeitraum von Montagmorgen bis Dienstagmorgen 3000 Kilogramm Kupferkabelreste entwendet. Es entstand ein erheblicher Sachschaden. Hinweise auf die Täter gibt es bis dato nicht. Die Kriminalpolizei ermittelt.

Flatow: Diebstahl aus einem Auto

In der Nacht zum Dienstag haben Unbekannte in der Alten Poststraße in Flatow aus einem VW ein Autoradio sowie eine Bass-Box gestohlen. Es entstand ein Schaden in Höhe von 1.000 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Hohen Neuendorf: Unfall mit 2,89 Promille

Am Montag kam es gegen 21:00 Uhr zu einem Unfall in der Jägerstraße in Hohen Neuendorf. Dabei fuhr die 48-jährige Fahrzeugführerin eines PKW Smart gegen einen abgestellten Anhänger und eine Werbetafel. Dabei entstand ein Gesamtschaden von 4.000 Euro. Während der Unfallaufnahme vor Ort konnte bei der Fahrzeugführerin durch die Beamten Alkoholgeruch wahrgenommen werden. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 2,89 Promille. Eine Blutentnahme wurde angeordnet und der Führerschein sichergestellt. Ein entsprechendes Strafverfahren wurde eingeleitet.

Vehlefanz: 20000 Euro Schaden

Aus drei Baufahrzeugen im Vehlefanzer Gewerbepark sind in der Nacht zum Montag 500 Liter Diesel abgezapft worden. Im Rahmen der Anzeigenaufnahme wurde bekannt, dass die Diebe auf einer weiteren Baustelle im Gewerbepark aktiv waren. Die Täter gelangten durch Zerschneiden eines Zauns in das Objekt, um dort Werkzeuge zu entwenden. Am Tatort konnten DNA-Spuren gesichert werden. Der entstandene Gesamtsachschaden beträgt etwa 20.000 Euro.

Oranienburg: 12-Jährige fährt auf Streifenwagen

Montagmorgen gegen 7.15 Uhr befand sich eine 12-jährige Radfahrerin auf dem Schulweg und fuhr auf Grund von Unaufmerksamkeit und defekter Bremseinrichtung in der Gothaer Straße auf einen Streifenwagen auf. An den Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von etwa 1.050 Euro. Personen wurden nicht verletzt. Die Eltern der 12-Jährigen kamen zum Unfallort.

Oranienburg: Unfall beim Rückwärtsfahren

Ein 61-jähriger Renaultfahrer befuhr am Montag gegen 11.30 Uhr die Straße der Einheit rückwärts aus einer Grundstückseinfahrt. Dabei kam es zum Zusammenstoß mit einer 54-jährigen Opelfahrerin, welche sich im fließenden Verkehr befand. Diese wurde dabei leicht verletzt und musste ins Krankenhaus Oranienburg gebracht werden. Der nicht mehr fahrbereite Opel wurde abgeschleppt. Zwischenzeitlich kam es zu einer halbseitigen Sperrung der Straße und zu Verkehrsregelungen durch die Polizeibeamten. Der entstandene Gesamtsachschaden wird mit etwa 10.000 Euro beziffert.

Zehdenick: Reifen zerstochen

Zwischen Freitag bis Montag haben Unbekannte zwei Reifen eines PKW Dacia zerstochen. Das Auto stand in der Straße Am Kirchplatz. Der Schaden beträgt 400 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Oberhavel


57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg