Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -3 ° Nebel

Navigation:
Unfallauto mit Strichliste in Oranienburg

Makaberer Aufkleber kontrovers diskutiert Unfallauto mit Strichliste in Oranienburg

Ein Auffahrunfall ereignete sich am Montag vor dem Oranienburger Bahnhof. Ein 25-jährige Fahrer erlitt einen Schock und musste medizinisch versorgt werden. Diese eigentlich unauffällige Polizeimeldung sorgte auf der Facebook-Seite „MAZ Oberhavel“ für eine kontroverse Diskussion, weil der Reporter einige Anmerkungen dazu machte.

Voriger Artikel
Feuer im Wald bei Freienhagen
Nächster Artikel
Bilder und Skulpturen zu sehen

Der Aufkleber an der Fahrertür provoziert unter diesen Umständen eine ganz neue Sichtweise.

Quelle: Helge Treichel

Oranienburg. Fahrer unter Schock: Ein 25-jähriger Citroen-Fahrer fuhr am Montag gegen 13 Uhr in der Stralsunder Straße auf einen vorausfahrenden Pkw Mitsubishi auf. Er stand anschließend unter Schock und musste in ein Krankenhaus gebracht werden. Der Citroen war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Insgesamt entstand ein Sachschaden von rund 10.000 Euro. So lautet die sachliche Meldung von der Polizei vom Dienstag.

Hier ein Ausschnitt des Kommentars:

„Was diese Meldung an dieser Stelle zu suchen hat? Die Fahrertür des schnittigen Wagens, der nach dem Crash lädiert und fahruntüchtig den Verkehr blockierte, ziert eine Strichliste. Neben dem Piktogramm eines Polizisten stehen sieben Striche, neben dem eines Senioren mit Krückstock vier Striche, neben dem Radfahrer sechs, neben dem Rollstuhlfahrer zwei und neben dem Kinderwagen vier Striche. Die makabere Botschaft ist eindeutig: Ein extrem sportlicher Held der Straße zählt seine „Abschüsse“. Etwa so, wie es Piloten von Jagdflugzeugen in Weltkriegsfilmen tun. Das entbehrt nicht einer gewissen Ironie, dass es nun diesen Fahrer erwischt hat. Der kann seiner „geistreichen“ Strichliste jetzt eine neue Rubrik hinzufügen – mit dem Piktogramm seines zerbeulten Autos. Vielleicht hilft’s ja!“

Diese Betrachtungen entfachten eine kontroverse Diskussion, unter anderem weil in der Ursprungsmeldung über den eigentlichen Unfall von einem „aufgemotzten Citroen“ die Rede ist. In einzelnen Redebeiträgen wird auf den Autor und die ganze Presse eingedroschen, in anderen auf den Unfallfahrer und den geschmacklosen Aufkleber. Meine Meinung: Der Aufkleber verharmlost etwas, das viel zu häufig anzutreffen ist – Rücksichtslosigkeit. Und warum soll ich über einen schlechten „Witz“ lachen?

Wer in den seit Montag Nachmittag veröffentlichten Beitrag und hinzugefügten Kommentare hineinlesen möchte: https://www.facebook.com/MAZOberhavel/

Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei kamen zum Einsatz

Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei kamen zum Einsatz.

Quelle: Helge Treichel

Von Helge Treichel

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Oberhavel


57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg