Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Oberhavel Unfallauto mit Strichliste in Oranienburg
Lokales Oberhavel Unfallauto mit Strichliste in Oranienburg
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:11 03.05.2016
Der Aufkleber an der Fahrertür provoziert unter diesen Umständen eine ganz neue Sichtweise. Quelle: Helge Treichel
Anzeige
Oranienburg

Fahrer unter Schock: Ein 25-jähriger Citroen-Fahrer fuhr am Montag gegen 13 Uhr in der Stralsunder Straße auf einen vorausfahrenden Pkw Mitsubishi auf. Er stand anschließend unter Schock und musste in ein Krankenhaus gebracht werden. Der Citroen war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Insgesamt entstand ein Sachschaden von rund 10.000 Euro. So lautet die sachliche Meldung von der Polizei vom Dienstag.

Hier ein Ausschnitt des Kommentars:

„Was diese Meldung an dieser Stelle zu suchen hat? Die Fahrertür des schnittigen Wagens, der nach dem Crash lädiert und fahruntüchtig den Verkehr blockierte, ziert eine Strichliste. Neben dem Piktogramm eines Polizisten stehen sieben Striche, neben dem eines Senioren mit Krückstock vier Striche, neben dem Radfahrer sechs, neben dem Rollstuhlfahrer zwei und neben dem Kinderwagen vier Striche. Die makabere Botschaft ist eindeutig: Ein extrem sportlicher Held der Straße zählt seine „Abschüsse“. Etwa so, wie es Piloten von Jagdflugzeugen in Weltkriegsfilmen tun. Das entbehrt nicht einer gewissen Ironie, dass es nun diesen Fahrer erwischt hat. Der kann seiner „geistreichen“ Strichliste jetzt eine neue Rubrik hinzufügen – mit dem Piktogramm seines zerbeulten Autos. Vielleicht hilft’s ja!“

Diese Betrachtungen entfachten eine kontroverse Diskussion, unter anderem weil in der Ursprungsmeldung über den eigentlichen Unfall von einem „aufgemotzten Citroen“ die Rede ist. In einzelnen Redebeiträgen wird auf den Autor und die ganze Presse eingedroschen, in anderen auf den Unfallfahrer und den geschmacklosen Aufkleber. Meine Meinung: Der Aufkleber verharmlost etwas, das viel zu häufig anzutreffen ist – Rücksichtslosigkeit. Und warum soll ich über einen schlechten „Witz“ lachen?

Wer in den seit Montag Nachmittag veröffentlichten Beitrag und hinzugefügten Kommentare hineinlesen möchte: https://www.facebook.com/MAZOberhavel/

Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei kamen zum Einsatz. Quelle: Helge Treichel

Von Helge Treichel

Oberhavel Schon wieder ein Brand - Feuer im Wald bei Freienhagen

Die Waldbrände im Norden von Oranienburg werden zu einer Serie. Am Montagabend kam es erneut zu einem Feuer. Diesmal im Wald bei Freienhagen, einem Ortsteil von Liebenwalde. Die Feuerwehren aus verschiedenen Orten kam zur Brandstelle.

03.05.2016
Oberhavel Oberhavel: Polizeibericht vom 2. Mai 2016 - Junge auf Gehweg angefahren

Ein zehnjähriger syrischer Junge ist am Sonnabend in Hennigsdorf verletzt worden. Der Unfall ereignete sich gegen 17.45 Uhr auf dem Gehweg in der Albert-Schweitzer-Straße. Dort waren zu dieser Zeit ein Vater und dessen Sohn mit dem Fahrrädern unterwegs. Während der Vater sein Rad noch bremsen konnte, kollidierte der 15-Jährige mit dem Kind, das am Arm verletzt wurde.

02.05.2016
Oberhavel Toilette auf dem Waldfriedhof - Streit um Friedhofs-Klo in Birkenwerder

Mit dem stillsten Örtchen des Waldfriedhofes befassten sich die Gemeindevertreter von Birkenwerder in jüngster Sitzung: Sie stoppten den Abriss des WCs in der Kapelle und beschlossen einen barrierefreien Standard für die Ersatztoilette in der Friedhofsverwaltung.

02.05.2016
Anzeige