Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Oberhavel Unfallfahrer ist weiter im Krankenhaus
Lokales Oberhavel Unfallfahrer ist weiter im Krankenhaus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:18 07.08.2017
Der 38-Jährige musste ein dem Auto geschnitten werden. Quelle: Julian Stähle
Anzeige
Vehlefanz

Der Audi-Fahrer, der am vergangenen Donnerstagabend vor der Polizei geflüchtet und gegen einen Baum gefahren war, ist noch am Leben, wie Polizeisprecherin Ariane Feierbach am Montag erklärte. „Er liegt mit schwersten Verletzungen im Krankenhaus.“ Ob der 38-jährige Pole noch in Lebensgefahr schwebt, darüber konnte die Sprecherin aber keine Angaben machen.

Der Mann hatte sich am Donnerstag gegen 22 Uhr einer Fahrzeugkontrolle in Oberkrämer entzogen und war davongerast. Nach einem erzwungen Halt fuhr er wieder an und verletzte einen Polizisten leicht. Er flüchtete in Richtung Schwante, teils mit mehr als 150 Stundenkilometern. In Höhe Sommerswalde verlor er jedoch die Kontrolle, der Wagen kam nach links von der Fahrbahn ab und kollidierte dabei mit einem Baum. Der Mann war im Wagen eingeklemmt, so dass er von den Rettungskräften befreit werden musste. Mit einem Rettungshubschrauber wurde er ins Unfallklinikum nach Marzahn geflogen.

Die Ermittlungen ergaben, dass der Mann betrunken war, im Auto lagen Bierdosen. Offenbar war der Verunglückte von einem 30-jährigen Polen – dem Halter des Fahrzeuges – geschickt worden, um Biernachschub zu holen. Gegen den Unfallfahrer wird wegen Unfallflucht und Verkehrsgefährdung ermittelt.

Von MAZonline

Die Berliner Straße (B 96) in Hohen Neuendorf wird ab heute halbseitig gesperrt, die Puschkinallee vollständig.

07.08.2017
Oberhavel Glienicke/Nordbahn - Gemeinde kauft Flutboxen

Die Gemeinde hat zehn sogenannte Flutboxen gekauft und an die Freiwillige Feuerwehr übergeben – befüllt mit elektrischer Wasserpumpe und 15-Meter-Schlauch als Notfallhilfe zur Selbsthilfe.

07.08.2017

Die Turmbläser von Oranienburg gaben am Sonntagnachmittag wieder ein Gratis-Konzert für die Oranienburger vom Turm der Kirche St. Nicolai. Andächtig blieben Passanten stehen und lauschten der Musik aus luftiger Höhe. Das nächste Konzert findet am 3. September statt.

07.08.2017
Anzeige