Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 8 ° Sprühregen

Navigation:
Unvergessenes Spektakel

Oranienburg Unvergessenes Spektakel

Zehntausende Menschen besuchten die 800-Jahr-Feier von Oranienburg. In der Touristeninformation am Schloss sind bis zum 31. Oktober 99 Fotos vom bunten Festumzug ausgestellt.

Voriger Artikel
Ausstellung zum Datum der Schande
Nächster Artikel
Keine Pokémon in Sachsenhausen

Kurator Herbert Schirmer stellte die Ausstellung am 2. August in Oranienburg vor.

Quelle: Foto: Nadim Baker

Oranienburg. Zehntausende Menschen säumten am Tag des großen Festumzugs zur 800-Jahr-Feier Oranienburgs die Straßen der Innenstadt. „Der 4. Juni 2016 wird bei den Zuschauern, aber auch bei den mehr als 1.800 Akteuren des Umzuges ein unvergessliches Datum bleiben“, urteilte die Stadtverwaltung Oranienburg. Damit der historische Jubiläumsumzug tatsächlich nicht in Vergessenheit gerät, hat der Kurator Herbert Schirmer 99 Fotos von dem Spektakel ausgewählt und sie zu einer Ausstellung zusammengefügt. Die Bilder sind in der Galerie der Touristeninformation am Schloss ausgestellt und noch bis zum 31. Oktober zu sehen. An dem Werk sind insgesamt vier Fotografen beteiligt: Herbert Schirmer selbst, Stefanie Kreutzer von der TKO , der Stadtarchivar Christian Becker und der Biologiestudent Andreas Hertz . Seine Ausstellung beschreibt Schirmer als eine Bildergeschichte, die zwar nicht vollständig sei, dafür war das Bildmaterial zu umfangreich, aber im Gegenzug gute Akzente setze. „Ich habe in den meisten Fällen jene Fotos gewählt, die die fröhliche, ja manchmal sogar ausgelassene Atmosphäre besonders gekonnt einfangen“, so Schirmer. Doch bei näherer Betrachtung finden sich unter den ausgestellten Fotografien nicht nur atmosphärische Ansätze: zweifellos hat die Ausstellung auch einen starken dokumentarischen Charakter. Nicht ohne Grund griff der Kurator in der Vorbereitungsphase auf Bildmaterial der 775-Jahr-Feier Oranienburgs aus dem Jahre 1991 zurück. „Beim Betrachten der damaligen Fotos wurde für mich der Zwiespalt deutlich, der sicherlich der allgemeinen Unentschiedenheit zu der Zeit geschuldet war“, so Schirmer. Die lebendigen Fotos vom 4. Juli stehen dazu in einem starken Kontrast. Mit dem Festzug gilt das Vertragsverhältnis des freiberuflichen Kurators als beendet, doch in einem „Arbeitskreis Kultur“ der Stadt Oranienburg will er weiterhin an der kulturpolitischen Strategie der Stadt mitwirken. Für die Festzugsausstellung zum 900-jährigen Jubiläum am 4. Juni im Jahr 2116 habe er sich bereits beworben, so Schirmer, bislang habe die Stadtverwaltung jedoch noch nicht reagiert. Aber bis zum Stichtag sei ja ohnehin noch ein wenig Zeit.

Von Nadim Baker

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Oberhavel


57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg