Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Oberhavel Vandalen zertrümmern 49 S-Bahn-Fenster
Lokales Oberhavel Vandalen zertrümmern 49 S-Bahn-Fenster
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:32 30.12.2015
Zwischen S-Bahnhöfen Gesundbrunnen und Hennigsdorf ist in der Nacht zum ersten Weihnachtsfeiertag schwer randaliert worden. Quelle: Christian Kranz
Anzeige
Berlin/Hennigsdorf

Unbekannte haben in der Nacht vom 24. zum 25. Dezember auf der Strecke zwischen den Bahnhöfen Gesundbrunnen und Hennigsdorf eine S-Bahn-Wagen verwüstet. Wie die Bundespolizei am Mittwoch informierte, wurden insgesamt 49 Fensterscheiben zertrümmert.

Die Täter wüteten in einem Viertelzug einer S-Bahn der Linie S 25, zerschlugen Scheiben und Windfänge Der Zug war am ersten Weihnachtsfeiertag im Zeitraum von 2.02 bis 2.27 Uhr zwischen den Bahnhöfen Gesundbrunnen und Hennigsdorf eingesetzt, als die Täter mit einem unbekannten Gegenstand ihre blinde Zerstörungswut auslebten. Die Rowdys zertrümmerten 20 Windfänge, 17 Türscheiben und zwölf Fensterscheiben. Den Sachschaden schätzt die S-Bahn Berlin GmbH auf zirka 15 000 Euro. Darüber hinaus fällt der betroffene Viertelzug wegen des umfangreichen Reparaturaufwandes bis auf weiteres aus und steht den Fahrgäste nicht zur Verfügung.

Die Bundespolizei bittet um Mithilfe bei den Ermittlungen und fragt: Wer hat am 25. Dezember in der Zeit 2 Uhr bis 2.30 Uhr zwischen den Bahnhöfen Berlin-Gesundbrunnen und Hennigsdorf verdächtige Personen beobachtet oder kann andere Angaben zur Tat oder den Tätern machen? Hinweise nimmt die Bundespolizei unter der kostenfreien Hotline 0800/ 6 88 80 00 und unter  030/2 06 22 93 60 entgegen.

Die S-Bahn Berlin GmbH hat für sachdienliche Hinweise, die zur Feststellung der Täter führen, eine Belohnung von 1000 Euro ausgelobt.

Von Bert Wittke

Oberhavel Bundesweites Verbotsverfahren - Oberhavel: NPD-Mitgliedern droht das Aus

Wenn das Bundesverfassungsgericht in Karlsruhe die rechtsextreme NPD verbieten sollte, müssten auch ihre Mitglieder im Landkreis sämtliche Gremien – vom Kreistag bis zur Fürstenberger SVV – verlassen. Viele NPD-Leute würden sich aber danach schnell wieder organisieren, glaubt Expertin Gabriele Schlamann vom Mobilen Beratungsteam Neuruppin (MBT).

30.12.2015
Oberhavel Überfall auf Zeitungszustellerin - Wegen 10 Euro zog er seine Pistole

Die Polizei fahndet mit diesem Phantombild nach einem Mann, der im Sommer in Hennigsdorf eine Zeitungszustellerin mit einer Pistole bedroht haben soll. Er forderte zehn Euro von ihr – aber ohne Erfolg. Die Frau hatte kein Geld bei sich. Der Mann machte sich aus dem Staub. Jetzt hat die Polizei ein Phantombild veröffentlicht.

30.12.2015
Oberhavel Oberhavel: Polizeibericht vom 29.12. - Laternen mutwillig zerstört

In Hohen Neuendorf sind mehrere Straßenlaternen mutwillig zerstört worden, ein Schaden von 3250 Euro entstand. Täter sollen zwei Jugendliche sein, die in der Nacht zum Dienstag in der Breitscheidstraße, Summter Straße und Leuschnerstraße randalierten.

29.12.2015
Anzeige