Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Oberhavel Vehlefanzer Feuerwehr hat neues Fahrzeug
Lokales Oberhavel Vehlefanzer Feuerwehr hat neues Fahrzeug
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:39 12.10.2015
Das neue Auto steht bei der Vehlefanzer Feuerwehr. Quelle: Verwaltung
Anzeige
Vehlefanz

Die Feuerwehr in Vehlefanz hat ein neues Fahrzeug. Es ist durch Peter Leys (BfO), dem Bürgermeister von Oberkrämer, offiziell in den Dienst gestellt worden. Es ist allerdings kein einsatztaktisches Fahrzeug, sondern es wird vorrangig von der Jugendfeuerwehr genutzt. Jedoch können Mannschaften damit auch zur Einsatzstelle gebracht werden, zum Beispiel als Ablöse oder wenn Einsatzmittel wie Ölbinder transportiert werden.

Bei dem Fahrzeug handelt es sich um einen Ford Transit mit 125 PS und insgesamt acht Sitzplätzen. Es ist ein Vorführwagen, der Anfang Januar 2015 erstmals zugelassen worden ist. Am 5. Oktober ist er in Oberkrämer angeliefert worden, nachdem es eine Ausschreibung durch die Gemeinde gegeben hatte. Der Bruttopreis betrug 34 224,40 Euro.

Eine Besonderheit hat das Fahrzeug außerdem noch: nämlich ein Wunschkennzeichen. Es trägt das Nummernschild OHV–FO 112. Die Abkürzung „FO“ steht für die Feuerwehr Oberkrämer und die Telefonnummer 112, teilte Ordnungsamtsleiter Dirk Eger mit.

Von Robert Tiesler

Oberhavel 70-Jahrfeier an der Lehnitzer Grundschule - Riesentorte zum Schuljubiläum

Grund zum Feiern gab es am Sonnabend an der Lehnitzer Friedrich-Wolf-Grundschule. Vor 70 Jahren, Anfang November 1945, wurde das Schulhaus offiziell eingeweiht.

15.10.2015
Oberhavel Musikfestival für Toleranz und Weltoffenheit in Oranienburg - Gemeinsam feiern vor dem Schloss

Mit einem Musikfestival setzten Künstler in Oranienburg ein Zeichen für Toleranz und Weltoffenheit. Auf dem Schlossplatz feierten Oranienburger und Flüchtlinge gemeinsam.

15.10.2015
Oberhavel Pferdemarkt in Gutengermendorf - Rösser, Rummel, Raritäten

Pferdefreunde treffen sich jedes Jahr im Herbst in Gutengermendorf. Doch beim Pferdemarkt dreht sich längst nicht alles um die edlen Vierbeiner. Gut 100 Händler boten viel für Leib, Magen und die Sinne. Allein der viele Nippes und die alten Haushaltsgeräte der Antiquitätenhändler ließen amüsiert und gleichzeitig ehrfurchtsvoll staunen.

15.10.2015
Anzeige