Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Oberhavel Vehlefanzer Mühle bekommt Besucherzentrum
Lokales Oberhavel Vehlefanzer Mühle bekommt Besucherzentrum
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:05 09.06.2016
Die Mühle in Vehlefanz mit dem daneben stehenden Haus, das bald umgebaut wird. Quelle: Robert Tiesler
Anzeige
Vehlefanz

Lange hat es gedauert, nun kann es wohl bald los gehen. Das Haus neben der Mühle in Vehlefanz kann bald zu einem Besucherzentrum umgebaut werden. Ein Nachtrag zur Baugenehmigung liegt nun vor, sagte Peter Leys (BfO), der Bürgermeister von Oberkrämer, am Mittwoch. Das Projekt bekommt zudem Fördermittel. Baustart könnte nun noch in diesem Jahr sein, bis Jahresende wird die Fertigstellung angepeilt.

Die Gemeinde Oberkrämer hatte das Haus and er Mühle gekauft, um dort auch die neue Tourismusinformation unterzubringen. Regionalmanagerin Kerstin Rosen soll dann mit ihrem Büro vom Gemeindezentrum in Schwante zur Mühle in Vehlefanz ziehen.

Dafür muss am im Haus aber einiges getan werden, so Peter Leys. Das Dach muss erneuert werden, die Fenster werden umgebaut. Auch eine neue Heizung wird das Gebäude erhalten, ebenso wird an der Elektrik gebaut. Auch die Raumaufteilung soll geändert werden. „Die Tourismusinfo bekommt einen relativ großen Raum“, sagte der Bürgermeister. geplant ist außerdem ein Raum für Kitakinder, Schulklassen oder sonstige Besuchergruppen. „Die Mühle ist belebter als manche denken“, sagt Peter Leys. „Viele Führungen werden dort gebucht und durchgeführt.“ Bis zu dreimal pro Woche kommen Gruppen nach Vehlefanz. Für die Besucher wird es in dem Haus dann auch öffentliche Toiletten geben.

Mit den Außenanlagen könnten die Kosten für den Umbau bei etwa 300 000 Euro liegen, 75 Prozent davon bezahlt mit Fördermitteln.

Die Mühlensaison 2017 könnte dann schon mit dem neuen Besucherzentrum nebenan starten. Bislang sorgte das Fehlen einer solchen Einrichtung auf dem Grundstück immer wieder für Probleme.

Von Robert Tiesler

Oberhavel Musikschule legt Sachstandsbericht vor - Hennigsdorf: Musikalische Stadt

1400 Schüler, darunter auch viele Erwachsene, erlernen derzeit ein Instrument, singen im Chor oder spielen in einem der Orchester oder Bands an der Hennigsdorfer Musikschule. Doch nicht nur in den Räumen der Musikschule wird unterrichtet, sondern auch an den Schulen und Kitas gibt es Projekte, wie beispielsweise das Klassenmusizieren.

09.06.2016

Die Uraufführung des Films „Oranienburg – 1990 bis 2015“ entführte die Zuschauer im Filmpalast wieder in die Wendezeit. Manch einer sah sich selbst auf der Leinwand – allerdings blutjung. Hans-Jürgen Georgi hatte beeindruckende Szenen zusammengestellt, die vor allem verdeutlichten, wie schlimm die Stadt nach dem Mauerfall ausgesehen hatte.

08.06.2016
Oberhavel Oberhavel: Polizeibericht vom 8. Juni 2016 - Über den Fuß gefahren

Weil ein 61-Jähriger einen 57-Jährigen am Dienstagabend in Liebenwalde daran hindern wollte, sich betrunken hinters Lenkrad zu setzen, ist es zwischen den beiden zu einem handfesten Streit gekommen. Dieser endete damit, dass der Betrunkene dem 61-Jährigen über den Fuß fuhr. Anschließend erhielt der Unfallfahrer Besuch von der Polizei.

08.06.2016
Anzeige