Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Oberhavel Velten: Ein Wegweiser für Senioren
Lokales Oberhavel Velten: Ein Wegweiser für Senioren
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:00 24.02.2016
Stellten den Wegweiser vor: Veltens Seniorenbeirats-Vorsitzender Randolf Burghardt, Gleichstellungsbeauftragte Christa Rettschlag, Bürgermeisterin Ines Hübner, Elisabeth Ladewig vom Seniorenbeirat und Sozialbereichsleiterin Kerstin Husarzewsky (v.l.) Quelle: Foto: Stadtverwaltung
Anzeige
Velten

Die Bowlinggruppe „Flotte Pins“, der Aktivclub Senioren oder die Nord-Walking-Gruppe – in Velten gibt es für ältere Menschen viele Freizeitangebote. Allein 13 Gruppen stehen für Rentner in der Ofenstadt bereit. Ein neuer Seniorenwegweiser ordnet Angebote nun übersichtlich und stellt sie vor. Kürzlich präsentierten Veltens Bürgermeisterin Ines Hübner (SPD), die Gleichstellungsbeauftragte Christa Rettschlag und Seniorenvertreter die druckfrische Broschüre. Wohin kann ich mich wenden, wenn ich Hilfe im Alltag benötige? Welche Freizeitangebote gibt es für Senioren in Velten? Und wer kann mich beraten, wenn ich Vorsorge treffen will? Antworten auf diese und viele weitere Fragen hält die 32 Seiten starke Broschüre bereit.

Der Ratgeber bietet der Generation 60+ Informationen rund um Themen wie bürgerschaftliches Engagement, Beratung, Freizeit und Sport, Hilfen im Alltag, Gesundheit sowie Wohnen und Pflege in der Ofenstadt. Zugleich nennt er Ansprechpartner und Kontaktadressen für Senioren in Velten und Umgebung.

Die Idee zur Broschüre hatte der Veltener Seniorenbeirat, allen voran Elisabeth Ladewig, vor etwa drei Jahren. „Von den ersten Plänen waren wir aber nicht so begeistert, weil es in dem Heft ja Werbung geben sollte“, so Ladewig. Doch mit dem Ergebnis ist sie nun, trotz der Anzeigen, zufrieden. „Es ist bunt, übersichtlich und rundum gelungen“, so das Seniorenbeiratsmitglied. Elisabeth Ladewig hofft, dass der Wegweiser viele Ältere Menschen in die Seniorengruppen locken kann. Bislang beteiligten sich dort nur rund 350 Ältere, nur etwa zehn Prozent der Rentner. „Die Broschüre fasst die Angebote übersichtlich zusammen, vielleicht können wir ja dadurch mehr Leute interessieren“, sagt Elisabeth Ladewig.

Unterstützung bei der Umsetzung der Broschüre bekam der Seniorenbeirat von der Pressestelle der Veltener Stadtverwaltung. „Unser erster Seniorenwegweiser ist ein wichtiger Beitrag, damit unsere Ofenstadt auch künftig lebenswert im Alter ist und bleibt“, sagte Bürgermeisterin Ines Hübner (SPD) bei der Vorstellung. Sie bedankte sich bei allen Akteuren, die bei der Gestaltung des Seniorenwegweisers geholfen haben. Dass sich dieser Einsatz lohnen könnte, belegt eine Zahl: Mehr als 17 Prozent der Veltener sind 65 Jahre und älter. Der Wegweiser hat also eine große Zielgruppe.

Die Broschüre ist in einer Auflage von 2000 Stück erschienen und kostenlos im Bürgerservice, der Bibliothek sowie künftig in Apotheken und Arztpraxen zu haben. Außerdem ist der Wegweiser auf der Homepage der Stadt unter www.velten.de online abrufbar.

Von Marco Paetzel

Ostprignitz-Ruppin Debatte zur Kreisreform in Neuruppin - Innenminister: Kein Kreis wird zerschlagen

Das Land bleibt bei seinen Plänen für eine Kreisgebietsreform. Doch weder Ostprignitz-Ruppin noch ein anderer Kreis sollen deshalb aufgeteilt werden, versicherte Innenminister Karl-Heinz Schröter (SPD) am Mittwoch bei einer Regionalkonferenz in Neuruppin. Wo zwei oder drei Kreise zusammengelegt werden, müsse letztlich der Landtag entscheiden.

27.02.2016

Bereits am 6. Februar ist ein Mann, der einen Streit in Velten (Oberhavel) schlichten wollte, selbst zum Opfer geworden. Die Polizei erhofft sich nun Hinweise von Zeugen, die den Vorfall vor der Ofenstadthalle am späten Abend des 6. Februar beobachtet haben.

24.02.2016
Oberhavel Oberhavel: Polizeibericht vom 24. Februar - Oberklasse-Autos geknackt

Kriminelle hatten es in der Nacht zum Mittwoch in Oberhavel auf Oberklasse-Pkw abgesehen. In Marwitz wurde ein Audi Q 7 gestohlen, in Glienicke wurden zwei BMW und ein Audi aufgebrochen. In Kremmen entkamen Diebe dagegen mit einem Radlader.

24.02.2016
Anzeige