Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -3 ° Regen

Navigation:
Velten zeigt Herz

Aktion für Toleranz Velten zeigt Herz

Mit einer brandenburgweiten Aktion wollen nun auch die Veltener Bürger ein Zeichen für Toleranz und Weltoffenheit setzen. Einige bekannte Veltener haben sich bereits daran beteiligt. Am Donnerstag, 7. Januar, können alle Veltener mitmachen.

Voriger Artikel
“Grüne Berufe“ liegen voll im Trend
Nächster Artikel
Bergfelder kündigen rechtliche Schritte an

Veltens Bürgermeisterin Ines Hübner macht mit.

Quelle: Foto: Stadt Velten

Velten. Bürgermeisterin Ines Hübner, Pfarrerin Ute Gniewoß, Stadtwehrführer Heiko Nägel und Veltinchen-Betreiberin Marie-Luise Lange haben etwas gemeinsam: Sie zeigen Herz für Velten. Mit der Aktion „Velten zeigt Herz“ schließt sich die Ofenstadt einer brandenburgweiten Initiative an, deren Schirmherr der ehemalige Brandenburger Ministerpräsident Manfred Stolpe (SPD) ist. Wer es den Initiatoren gleich tun will, hat dazu am Donnerstag, 7. Januar, von 15 bis 18 Uhr auf dem Veltener Rathausvorplatz Gelegenheit. Dann startet die Aktion „Velten zeigt Herz“ offiziell. „Es gibt Musik, Herz-Luftballons zum Mitnehmen für alle, herzliche Muffins, Getränke und bestimmt noch viel mehr“, sagt Ines Hübner.

Die Stadt wolle ein Zeichen setzen für Mitmenschlichkeit. „Und wir wollen zeigen, dass wir vor Krieg geflohenen Menschen mit Respekt und Toleranz begegnen.“ Karl-Dietmar Plentz sieht das ganz ähnlich: Er zeigte gemeinsam mit seiner Auszubildenden Salma Hamam Herz für Velten. Selma ist vor Krieg und Terror aus Bagdad im Irak geflohen und hat vor kurzem in Schwante eine Lehre zur Fachverkäuferin im Lebensmittelhandwerk Bäckerei begonnen. „Integration gelingt nur mit Herz und Verstand“, sagt Plentz, der sich als Christ für Flüchtlinge einsetzt.

Schon lange engagiert sich auch Ute Gniewoß, Pfarrerin der Evangelischen Kirchengemeinde in Velten, für Flüchtlinge und Menschen in Not. Zuletzt war sie auf Lesbos, um ganz praktisch vor Ort dort Hilfe zu leisten, wo sie besonders nötig ist. In Velten unterstützt die Mixed-Pickels-Initiativgruppe gegen Gewalt und Rassismus dieses Engagement und setzt sich schon seit Jahren für Toleranz ein.

„Die Aktion ist toll“, findet auch Marie-Luise Lange, Fotografin und Betreiberin des in diesem Monat eröffneten Indoor-Spielplatzes „Veltinchen“. Sie zögerte keinen Moment, bei der Aktion mitzumachen. Engagiert zeigt sich ebenso Veltens Stadtwehrführer Heiko Nägel: „Mitmenschlichkeit muss man einfach unterstützen.“ Deshalb zeigt auch er „Herz für Velten“.

Mitmachen bei der Aktion ist ganz einfach: Malen Sie sich ein Herz auf Ihre rechte Hand, fotografieren Sie sich damit oder lassen Sie sich fotografieren und laden Sie das Bild auf der Aktionsseite der Stadt www.veltenzeigtherz.de hoch. Schon können Sie Ihr eigenes „Velten zeigt Herz“-Bild erstellen und es mit Ihren Freunden teilen. Auf Wunsch können Sie das Bild auch auf der Aktionsseite der Stadt veröffentlichen lassen und sich damit solidarisch mit der Initiative zeigen.

Am Aktionstag kann sich ganz Velten beteiligen. Wer sich mit einer eigenen Idee – einem Tanz- oder Gesangsauftritt, Bastelstand oder mehr – am Aktionstag am 7. Januar beteiligen mag, kann sich in der Pressestelle der Stadtverwaltung melden, die E-Mail-Adresse lautet pelz@velten.de. Fotos können ab sofort hochgeladen werden.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Oberhavel


57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg