Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Velten Die Verkehrsader pocht wieder
Lokales Oberhavel Velten Die Verkehrsader pocht wieder
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:20 13.07.2018
Verkehrsministerin Kathrin Schneider (M.), Bürgermeisterin Ines Hübner und Edgar Gaffry vom Landesbetrieb bei der Freigabe. Quelle: Foto:Marco Paetzel
Anzeige
Velten

Kurz nachdem das Band durchschnitten war, scheuchte Hans-Jürgen Otte die Gäste mit ihren Sektgläsern von der Straße. „Das hier ist die Fahrbahn, und die haben wir doch eben freigegeben“, rief Otte. Minuten zuvor hatte Verkehrsministerin Kathrin Schneider mit Bürgermeisterin Ines Hübner (beide SPD) und Edgar Gaffry vom Landesbetrieb das Band durchgeschnitten.

Das rund 600 Meter lange Stück Landesstraße 172 ist endlich fertig, rund 2,3 Millionen Euro hat das Projekt gekostet. Eine Million davon übernimmt die Stadt, den Rest das Land. Insgesamt wurden sogar rund 1200 Meter Straße ausgebaut, denn rund 520 Meter der L20 bekamen im Rahmen der Arbeiten neuen Asphalt. Auch die Hafenstraße wurde auf 65 Metern grundhaft ausgebaut, einschließlich Straßenentwässerung, Geh- und Radwegen oder Straßenbeleuchtung. Das sei nötig, allein über die L 172 rollten jeden Tag rund 13 000 Fahrzeuge, viel davon ist Schwerlastverkehr.

Das Ergebnis könne sich sehen lassen. „Wir haben eine Ortsdurchfahrt, die den Verkehren, die hier vorkommen, angepasst ist und verkehrssicher ist“, erklärte Kathrin Schneider. Es gebe bessere Bedingungen für Fußgänger und Radfahrer sowie eine ordnungsgemäße Entwässerung. „Jetzt kann der Regen dahin laufen, wohin er auch soll“, so Schneider mit Blick auf den Starkregen, der die Leitung beim Straßenneubau mehrmals hat bersten lassen.

„Das ist ein guter Tag für Velten, den wir lange ersehnt haben“, sagte Ines Hübner. Als sie auf dem Weg die Autoschlangen gesehen habe, sei sie froh gewesen, dass die Straße endlich freigegeben werde. Die L 172 sei die Verkehrsader Veltens. „Wir sind mittendrin im Industrie- und Gewerbegebiet, wir brauchen den Ausbau dieser Straße.“ Immerhin wachse die Stadt, wirtschaftlich als auch im Wohnungsbereich. Zur Kritik, dass die Straße durch die Radschutzstreifen zu schmal wirke, sagte sie: „Wer sich sicherer fühlt, kann auch auf dem Geh- und Radweg fahren.“

Von Marco Paetzel

Verkehrsministerin Kathrin Schneider (SPD) hat bei der L 172-Freigabe am Dienstag bekräftigt, dass Velten einen S-Bahn-Anschluss bekommt. „Es geht nicht mehr um das Ob, sondern um das Wann und Wie“, erklärte die Ministerin.

10.07.2018

Am Dienstag um 13 Uhr wird die Veltener Ortsdurchfahrt feierlich freigegeben. Auch das letzte Stück der Strecke vom Bahnübergang Richtung Innenstadt hat nun neuen Asphalt bekommen. Die Radschutzstreifen auf der Fahrbahn gefallen allerdings nicht allen Veltenern.

12.07.2018

Die alte Kachelpressmaschine im zweiten Stock des Ofen- und Keramikmuseums war die Attraktion beim 113. Jahrestag des Hauses am Sonnabend. Zahlreiche Besucher ließen sich auf Sonderführungen die Räume zeigen, unter anderem auch die Räume der stillgelegten Fabrik.

11.07.2018
Anzeige