Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Velten 170 neue Bücherfans
Lokales Oberhavel Velten 170 neue Bücherfans
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
01:15 31.08.2018
Den Bibliotheksmitarbeiterinnen Sabine Löffler und Karina Melerowicz (r.) gefällt es am neuen Standort der Stadtbibliothek im Zentrum. Quelle: Ulrike Gawande
Velten

„Wir fühlen uns hier pudelwohl“, resümiert Veltens Bibliotheksleiterin Karina Melerowicz das erste Jahr am neuen Bibliotheksstandort im Kommunikationszentrum, das nach den Sommerferien 2017 eröffnet wurde. Die Veltener hätten die neuen, hellen Räumlichkeiten im Ortszentrum inklusive naher Parkplätze gut angenommen.

Am 8. September wird Geburtstag gefeiert

Ihren ersten Geburtstag feiert die Bibliothek am 8. September von 9 bis 13 Uhr mit einem Bücherflohmarkt (Anmeldung: 03304/37 91 89)

Außerdem wird parallel um 9 Uhr die Ausstellung „Lesen mit anderen Sinnen“, die bis 19. September zu sehen ist, eröffnet.

Die ausgestellten Medien vermitteln einen Eindruck, wie vielfältig der Zugang zu Literatur und Information für sehbehinderte und blinde Menschen sein kann. Alle Exponate können vor Ort ertastet und ausprobiert werden.

Die Ausstellung begründet die Kooperation der Stadtbibliothek Velten mit der Deutschen Zentralbücherei für Blinde (DZB) in Leipzig.

Leser, deren Sehkraft nachlässt, können so auf einen zusätzlichen Bestand von 60 000 Medien zurückgreifen, die kostenfrei entliehen werden können.

Bereits mehr als 170 neue Anmeldungen – jede Woche kämen drei bis vier hinzu – konnte Melerowicz im ersten Jahr in der Viktoriastraße 10 verzeichnen. 500 Nutzer sind es insgesamt. Der älteste ist 97. Fast so alt wie die Stadtbibliothek selbst, die 1901 gegründet wurde und erst im Rathaus und ab 2001 im Amtshaus an der Breiten Straße untergebracht war. Von dort ging es im letzten Jahr in das Kommunikationszentrum, das nun barrierefrei erreichbar ist. Schon im Vorfeld hatte sich die Bibliotheksleiterin über die neuen Möglichkeiten gefreut. „Hier können wir auch Veranstaltungen mit anderen Formaten ausprobieren“, so Karina Melerowicz, der nun Sabine Löffler als Kollegin mit einer halben Stelle zur Seite steht. Auch ein Bufdi verstärkt das Team. „Früher war während der Urlaubszeit zu, jetzt gibt es keine Schließzeit mehr.“

Bilderbuchkino im Veranstaltungssaal

So kann das beliebte Bilderbuchkino für mehr Zuschauer im benachbarten Veranstaltungssaal stattfinden und Lesungen können mit Filmvorführungen oder Ausstellungen kombiniert werden. Das sei eine gute Kombination mit neuer Qualität, findet auch Sabine Löffler, die sich für das jüngste Projekt, die Zusammenarbeit mit der Deutschen Zentralbücherei für Blinde (DZB) engagiert hat. 60 000 zusätzliche Medien können so für blinde oder seheingeschränkte Menschen über die Stadtbibliothek bestellt werden. Das Angebot reicht von Tastbilder- , Hörbüchern bis hin zu taktilem Kartenmaterial und Noten in Punktschrift.

Ein Ort der Kommunikation

Das sei gelebte Inklusion in der Bibliothek, die sich immer mehr zu einem Ort der Kommunikation entwickele. „Die Veltener begegnen sich hier“, weiß Karina Melerowicz. Besonders freut es sie, wenn die Familien mit Kind und Kegel kommen. „Man sieht die Kinder aufwachsen.“ Erst kämen sie mit der Mama im Kinderwagen, später zu Bibliotheksführungen mit der Kita und dann für Arbeiten für die Schule. Die Bibliothek sei heute kein Ort der Stille mehr, aber ein Ort der Ruhe. 18 000 Medien (11 000 Printmedien) stehen den Lesern zur Verfügung. Bestseller und Biografien sind besonders beliebt. Ein neues elektronisches Buchungssystem mit 24-Stunden-Rückgabeklappe mache vieles einfacher. Doch wichtig sei den Nutzern die familiäre, persönliche Atmosphäre. „Und ihnen gefällt die neue thematische Buchaufstellung“, so Melerowicz, die auch für die Ausstellungen zuständig ist.

weitere Informationen: www.velten.de/cms/leben/bibliothek

Von Ulrike Gawande

Entwendetes Bargeld aus einer Handtasche in Hennigsdorf, gestohlenes Getriebe von einer Baustelle in Summt und teure Fahrt unter Alkoholeinfluss in Glienicke – diese und weitere Meldungen der Polizei Oberhavel lesen Sie im Polizeibericht vom 28. August 2018.

28.08.2018

In zahlreichen öffentlichen Gebäuden wurde in der Ofenstadt in der Ferienzeit gebaut. Die Grundschulen wurden für moderne Technik vorbereitet und der Hort erhielt eine Außenstelle. Am Park-and Ride-Platz und an der Oberschule kommt es zu Verzögerungen.

28.08.2018
Oranienburg Polizeibericht Oberhavel vom 27. August 2018 - Polizei-Überblick. Frau bemalt Zebrastreifen in Gransee

Gestohlene Geldbörse in Velten, Raub auf Autobahnparkplatz bei Mühlenbeck und Festnahme in Hammer – diese und weitere Meldungen der Polizei Oberhavel lesen Sie im Polizeibericht vom 27. August.

27.08.2018