Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Velten Ein Supermarkt mit Wohnungen darüber
Lokales Oberhavel Velten Ein Supermarkt mit Wohnungen darüber
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:39 20.05.2018
Ursprünglich sollte der Supermarkt auf dieser Fläche gebaut werden, allerdings wurde hier der Parkplatz neu angelegt. Quelle: INGO PAHL
Velten

Jahrelang fetzten sich die Veltener Stadtverordneten leidenschaftlich über den Bau eines Einkaufszentrums, das die schlecht besuchte Veltener Innenstadt attraktiver machen sollte. Pro Velten war grundsätzlich dagegen, die restlichen Fraktionen für den „Vollsortimenter“, der die Leute wie ein Magnet in die Viktoriastraße ziehen und auch die übrigen Geschäfte beleben sollte. Doch mehr als Pläne gab es nicht: Ursprünglich sollte das Einkaufszentrum im Frühjahr 2015 eröffnet werden, rund 2500 Quadratmeter groß sollte der Vollsortimenter-Supermarkt zwischen Viktoriastraße, Markt und Ofenstadthalle werden. Zu Beginn des Jahres 2016 wurde jedoch bekannt, dass der Investor Feulner sich von dem Projekt verabschiedet hatte. Unter anderem, weil die Größe von 2500 auf nur noch 1800 Quadratmeter nach unten korrigiert wurde.

Eine 13700 Quadratmeter große Fläche im Zentrum

Nun nimmt die Stadtverwaltung einen neuen Anlauf für das umstrittene Großprojekt im Zentrum. Demnach soll das Gebäude auf einer Fläche zwischen Viktoriastraße, Katersteig und Am Markt gebaut werden, die Gesamtfläche des Areals beträgt rund 13 700 Quadratmeter. Davon wäre aber nur ein kleiner Teil für den Supermarkt reserviert, der seinen Eingang zur Gasse Am Markt haben soll. Der entsprechende Bebauungsplan solle laut Verwaltung dabei helfen, die Innenstadt zu reaktivieren und als Treffpunkt der Bürger zu qualifizieren, den Hauptgeschäftsbereich der Stadt zu erhalten und darüber hinaus zu stärken sowie die Versorgung der Bevölkerung zu sichern. Die Verwaltung hat in der letzten Stadtverordnetenversammlung einen entsprechenden Aufstellungsbeschluss eingebracht, den die Stadtverordneten in die Ausschüsse verwiesen haben.

Im Veltener Rathaus ist man mittlerweile davon abgerückt, nur einen Supermarkt bauen zu wollen. Vielmehr solle das Projekt mit Wohnbebauung kombiniert werden, die sich über der Einkaufsmall befinden könnte, wie Veltens Sprecherin Ivonne Pelz erklärt. So sollen zusätzliche Wohnungen für die Ofenstadt gewonnen werden, da es aktuell kaum noch freie Appartements für neue Bürger gibt. So könnten außerdem laut dem B-Plan zusätzliche Wohnungen entstehen, die ein privater Investor neben dem Einkaufszentrum errichten könnte. Die passende Fläche grenzt südlich an den neugebauten Parkplatz an der Viktoriastraße an.

Es gibt schon Interessenten für den Supermarkt

Bis das Großprojekt verwirklicht werden kann, muss die Verwaltung gemeinsam mit den Veltener Bürgern eine Menge Fragen klären. Unter anderem geht es um Lärmschutz oder um den Anliegerverkehr. Zu klären wird auch sein, wie groß die Verkaufsfläche des Supermarkts werden soll „Solche Fragen muss man detailliert betrachten, wenn man den Bebauungsplan aufstellt“, so Veltens Sprecherin Ivonne Pelz. Mit an der Planung beteiligt sind auch große Ketten, die Interesse hätten, den Supermarkt später einmal zu betreiben. „Dazu gehören auf jeden Fall Edeka und Rewe“, verrät Veltens Sprecherin.

Von Marco Paetzel

Die Stadt Velten wurde heute in Potsdam beim Innenstadtwettbewerb „GrünStadtRaum“ für ihre „grüne Lunge“ ausgezeichnet. Die Verwaltung hatte sich mit einem Youtube-Video beworben, in dem Maßnahmen gezeigt wurden, die einen Beitrag zu mehr Stadtgrün schaffen. Es gab natürlich auch ein Preisgeld, das umgehend investiert werden soll.

19.05.2018

Vivian Böllersen, die in Velten seit 2015 den ersten Walnusshain Brandenburgs bewirtschaftet, ruft die Bürger Oberhavels dazu auf, ihr Standorte von Wallnussbäumen zu melden. Bestehende Walnussbäume in der Region sollen kartiert, erhalten und gepflegt werden.

18.05.2018

In der neuen Serie der MAZ werden ab sofort Menschen vorgestellt, die Ihnen schon mal über den Weg gelaufen sind, die Sie schon mal beim Einkaufen gesehen haben oder die gerade bei Ihnen nebenan eingezogen sind. Vielleicht erkennen Sie Ihren Nachbarn wieder.

18.05.2018