Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Velten Hallo Nachbar!
Lokales Oberhavel Velten Hallo Nachbar!
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:05 14.06.2018
Die Veltenerin Kerstin Gliese. Quelle: Paetzel
Velten

Kerstin Gliese (50) lebt seit 13 Jahren in der Ofenstadt Velten. Hier hat sie mit ihrem Mann ein Haus gebaut. Ihr Geld verdient die 50-Jährige in der Osram-Fabrik in Berlin-Spandau. Für ihre Ofenstadt würde sich Kerstin Gliese wünschen, dass die Innenstadt endlich belebt wird. So ist vor allem die Viktoriastraße im Stadtzentrum seit Jahren schlecht besucht. Ob der geplante Supermarkt da Abhilfe schaffen kann, müsse sich erst zeigen. Seit Jahren engagiert sich Kerstin Gliese in ihrer Freizeit ehrenamtlich für den Behindertensportverband, unter anderem bei den Cheerleadern „Oldiecats“.

Von Marco Paetzel

Eine Bombenentschärfung am Freitag in Neuruppin hat auch Auswirkungen auf den Bahnverkehr in Oberhavel. Zwischen Hennigsdorf, Kremmen, Neuruppin und Wittenberge verkehren keine Züge.

14.06.2018

Die Polizei ist am Donnerstagvormittag verständigt worden, weil ein 13-jähriger Junge aus Velten, der seit dem 11. Juni vermisst wird, am Kunnacker See in Velten gesehen wurde. Noch vor dem Eintreffen der Polizei war der Junge wieder verschwunden, konnte jedoch etwas später in Marwitz gefunden werden.

14.06.2018

Der zuständige Dezernent Egmont Hamelow (CDU) hat am Mittwochabend im Landwirtschaftsausschuss über den Stand der Gewässerunterhaltung im Kreis Oberhavel informiert. Er ging dabei unter anderem auf die Bedeutung der regelmäßigen Grabenschauen, aber auch auf Biberdämme und Abwasserbeseitigungskonzepte ein.

13.06.2018