Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Velten 3. Honigfest in der Oberschule
Lokales Oberhavel Velten 3. Honigfest in der Oberschule
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
05:25 29.06.2018
Beim Honigfest an der Oberschule Velten hat Alona Schröter (2.v.l.) den Hut auf. Ilona Jörn (r.) leitet den Neigungsunterricht Bienen. Quelle: Ulrike Gawande
Velten

Bereits zum dritten Mal veranstaltete am Donnerstag die Barbara-Zürner-Oberschule einen Projekttag als Honigfest, bei dem die Schüler der siebten bis neunten Klassen an verschiedenen Stationen etwas über das Leben der Bienen lernen und erfahren können.

Immer neue Ideen für die Stationen des Honigfestes

Doch den Schülern wird das Fest keineswegs langweilig, schließlich könne man an solch einem Tag stets andere Stationen besuchen, verraten sie. Während in der Schulküche Honigkuchen gebacken wurde und Wrapes mit Hähnchen und Honig-Senfsauce entstanden, ging es an der Station von Ilona Jörn etwas theoretischer zu. Bei ihr standen die Werkzeuge des Imkers auf dem Plan.

Weiterbildung zur Imkerin

Sie selbst hatte sich in den vergangenen Sommerferien zum Imker weitergebildet und leitet seit diesem Schuljahr den Neigungsunterricht „Bienen“, der für Schüler der siebten und zehnten Klassen angeboten wird. Man arbeite eng mit Imker Bernd Reischel aus Oranienburg-Eden zusammen, so die Lehrerin, die den Schülern alles zeigte, was ein Bienenfachmann braucht.

Was ist ein Refraktometer?

Wie beispielsweise das Refraktometer, mit dessen Hilfe man den Wassergehalt des Honigs prüft. 18 bis 19 Prozent seien ideal, so die Fachfrau. „Unser Honig hat 18 Prozent, das ist gut“, erklärte sie Marvin (15) aus Leegebruch und Leon (14) aus Velten. Geschleudert und abgefüllt habe man den Honig schon vorher, verriet die Pädagogin. Schließlich wurde der Honig auch auf dem Fest verkauft. Ein kleines Glas für 2,50 Euro, ein großes für fünf Euro. „Ich mag eigentlich keinen Honig, aber der ist lecker“, erklärte Marvin.

2018 ist ein gutes Bienenjahr

Dieses Jahr sei ein gutes Bienenjahr, weil es nicht so kalt gewesen sei und es daher auch viele Blüten gegeben habe, sagte Ilona Jörn. 130 Kilogramm Honig habe man so von den vier Bienenvölkern gewinnen können. Im vergangen Jahr waren es nur 30 Kilogramm. Jörn: „Der Honig wurde komplett verkauft.“ Während einige Schüler in den Räumen der Lernwerkstatt „Plan B“ verschiedene Brotaufstriche herstellten und im Garten Kerzen nicht gezogen, sondern gegossen wurden, widmete sich Tobias mit seinen Mitschülern bei der Initiatorin des Festes, der Nawi-Lehrerin Alona Schröter, dem Binden eines Blumenkranzes. Nein, das sei keineswegs nur etwas für Mädchen, ist der 16-Jährige überzeugt.

Von Ulrike Gawande

Der Veltener Marktplatz soll neu gestaltet werden. Dabei sind in den kommenden Wochen zunächst die Veltener Bürger gefragt. Ihre Ideen sollen in die späteren Planungen einfließen. Es soll verschiedene Beteiligungsformate geben. Den Auftakt bildete am Mittwoch eine Umfrage direkt vor Ort auf dem Wochenmarkt.

01.07.2018

Schockstarre auf der 1. Fanmeile in Velten nach dem Ausscheiden der deutschen Mannschaft bei der Fußball-WM: die Stimmung war am Boden.

27.06.2018

Die Löwenzahn Grundschule ist eine offene Ganztagsschule mit einem breitgefächertem Kursprogramm am Nachmittag. Doch für das kommende Schuljahr fehlen Leiter für die Arbeitsgemeinschaften.

27.06.2018