Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Velten Kursleiter für Ganztagsschule gesucht
Lokales Oberhavel Velten Kursleiter für Ganztagsschule gesucht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:35 27.06.2018
Die Linedancer begeisterten beim Seniorenfest. Quelle: Ulrike Gawande
Velten

Beim Seniorenfest in der Veltener Ofen-Stadt-Halle hatten die sechs Mädchen der Linedance-gruppe der Löwenzahn Grundschule in Velten-Süd ihren ersten umjubelten Auftritt. Dabei ist die Gruppe gerade einmal ein Jahr alt und Teil des Ganztagsangebots der Schule.

288 lernen an der Schule, die seit 2004 ein Ganztagsangebot hat

Seit 2004 können die 288 Schüler dienstags, mittwochs und donnerstags zwischen verschiedenen Nachmittagskursen wählen. Dabei reicht das Angebot vom Computer- und Kreativkurs über Matheknobeleien, Lesezirkel und Singgruppe bis hin zu Zweifelderball und eben Linedance. „Die Angebote richten sich an Schüler ab der dritten Klasse“, erklärt Schulleiterin Astrid Beck. Für die jüngeren Schüler sei der Hort für die Schule der Kooperationspartner. „Die Kleinen werden so langsam ans Kurssystem herangeführt“, betont die Pädagogin.

Das Nachmittagsangebot ist freiwillig

Doch das Nachmittagsangebot ist freiwillig, da die Schule eine offene Ganztagsgrundschule ist. Rund 60 Prozent der Kinder nehmen es in Anspruch.„Die Schüler können einen oder mehrere Kurse wählen, müssen aber nicht. Doch wenn sie es tun, verpflichten sie sich für das ganze Schuljahr“, erklärt Beck das Konzept, mit dem man den Kindern die Möglichkeit bieten will, ihre Interessen und Neigungen zu entwickeln.

Kurse werden vom Ministerium und von der Stadt finanziert

Finanziert wird das Nachmittagsangebot, zu dem früher auch schon ein Keramik-, ein Näh- sowie ein Koch- und Backkurs gehörten, über das Bildungsministerium. Die Stadt Velten als Schulträger sorgt zusätzlich für die Sachausstattung des Ganztagsangebotes. Doch dessen Vielfalt ist in Gefahr, da zum kommenden Schuljahr mehrere Kurse nicht mehr angeboten werden können. So hat das Spinnennetz bisher Kurse für Streitschlichter und Entspannung angeboten, doch personell seien keine Kapazitäten mehr da. Andere Kursleiter fanden einen Arbeitsplatz, weiß die Schulleiterin, die deshalb nach neuen engagierten Kräften Ausschau hält. „Je weniger Kurse es gibt, desto weniger Kinder kann ich unterbringen.“

Neue Kursleiter sollen sich bei der Schule melden

Wer Interesse hat, einen Kurs zu leiten – für die Arbeit gibt es eine Aufwandsentschädigung – sollte mindestens 18 Jahre alt sein, Kompetenz oder Passion für sein Fach besitzen, mit zehn bis 15 Kindern umgehen und zeitliche Kontinuität anbieten können. Außerdem muss ein Konzept und bei Vertragsunterzeichnung ein erweitertes Führungszeugnis vorgelegt werden.

Weitere Informationen: www.loewenzahn-grundschule-velten.de

Von Ulrike Gawande

Am Ende einer durchzechten Nacht schlief in der Wohnung eines 61-Jährigen in Velten dessen Bekannter ein. Der Wohnungsbesitzer rief mit nicht ganz einwandfreien Mitteln die Polizei zu Hilfe, um den Schlafenden loszuwerden.

27.06.2018

Für eine mögliche Fahrt durch die Ofenstadt, vor oder nach dem Weltmeisterschaftsspiel mit deutscher Beteiligung am Mittwoch gegen Südkorea, liegt keine Genehmigung von Polizei, Stadt oder Straßenverkehrsbehörde des Landkreises vor.

27.06.2018

Bunt geschmückte Autos fuhren am Sonnabend nach dem gewonnen Fußballspiel gegen Schweden durch die Ofenstadt. Doch Anwohner fühlten sich gestört und informierten die Polizei. Für Mittwoch wurde nun eine Versammlung angemeldet.

28.06.2018