Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Velten Bollhagen-Schüler überraschen ihre Sekretärin
Lokales Oberhavel Velten Bollhagen-Schüler überraschen ihre Sekretärin
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
01:16 03.12.2018
Ina Schimschok hält den Pokal in die Höhe. Die Schülerinnen und Schüler sind begeistert. Quelle: Robert Roeske
Velten

Und dann lief sie in den Lichthof. Die Schüler standen auf, jubelten und pfiffen ihrer Sekretärin zu. Ina Schimschok, das konnte jeder sehen, war den Tränen nahe. Dass die Sekretärin des Veltener Hedwig-Bollhagen-Gymnasiums bei der MAZ-Wahl zur besten Sekretärin Oberhavels denkbar knapp – 8100 zu 8600 Stimmen – hinter Manuela Scheunemann vom Marie-Curie-Gymnasium Hohen Neuendorf auf dem zweiten Platz gelandet war, das wusste die 59-Jährige natürlich. Dass ihre Schüler der Zweitplatzierten am Freitag eine Siegerehrung bereiten würden, davon ahnte Ina Schimschok aber nichts. MAZ-Redaktionsleiter Sebastian Morgner überreichte der Veltenerin den Pokal mit der Nummer 2.

„Auch an den grauesten Tagen mit dem schlechtesten Wetter hat Frau Schimschok immer ein Strahlen im Gesicht“, sagte Leonie Kalamaras, die die Ehrung mit ihren Mitschülerinnen Emma Ring und Carolina Storch vorbereitet hatte. Sie sei auch immer die Ruhe in Person. „Auch wenn die Lehrer wieder böse waren und jemand ein Pflaster braucht, denken sie sogar an Pflasterallergien.“ Sie habe außerdem das Talent, immer zu wissen, wer gerade wo im Haus unterwegs sei. Ein offenes Ohr habe Ina Schimschok auch für jeden. „Und auch, wenn sie nur Zweite geworden sind, sind Sie für uns immer der erste Platz“, erklärte Emma Ring.

Ina Schimschok mag die große Bühne nicht

Warme Worte auf einer Ehrung, die aber bis zuletzt geheimgehalten werden musste. Denn Ina Schimschok ist bescheiden, mag die große Bühne nicht. „In den letzten Tagen haben wir Sie durch das neu gebildete Geheimkommando ,Smiley’ mit einigen Notlügen konfrontiert“, offenbarte Schulleiterin Claudia Heimen ihrer Sekretärin. Der Stuhl etwa, auf dem Ina Schimschok auf der Bühne saß, sollte angeblich für die Probe zum Weihnachtskonzert gebraucht werden. Claudia Heimen finde es toll von ihren Schülern, dass sie die Ehrung organisiert hatten, nachdem die Lehrer schon persönlich gratuliert hatten.

Auch für ihre Sekretärin hatte sie noch ein paar Worte parat. „Ein ganz Dankeschön dafür, dass sie seit Anbeginn der Schule jeden Tag für uns mit voller Kraft hier sind“, so Claudia Heimen. Für die Schule sei sie nicht nur die beste, sondern die allerbeste Sekretärin. Der Rest war Applaus. Ina Schimschok selbst, die seit einem Vierteljahrhundert dabei ist, konnte anschließend kaum etwas sagen, war überwältigt. Die Überraschung der Schüler sei gelungen. „Ich habe noch immer einen dicken Kloß im Hals.“

Von Marco Paetzel

Sieben Schulen aus Kremmen, Germendorf, Velten und Oranienburg beteiligten sich in diesem Jahr an der „Lokalen Tafelrunde Oberhavel“. Im Kreistagssaal stellten sie am Freitag ihre Ergebnisse vor.

03.12.2018

Veltener Schüler des Hedwig-Bollhagen-Gymnasiums präsentierten am Freitag ihr Streetart-Projekt für die Überführung, die gerade für den Bahnhof gebaut wird. Die Kunstwerke sollen den gläsernen Gang schmücken und gleichzeitig Vögel schützen.

30.11.2018

Seit dem Start der Dauerbaustelle auf der A10 und A24 im Mai 2018 knallt es auf der Autobahn häufiger. Dramatisch angestiegen sind die Unfallzahlen jedoch nicht, die Zahl von bei Unfällen verletzten Personen ging sogar zurück.

30.11.2018