Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Velten Verbesserungen für Holperpiste gefordert
Lokales Oberhavel Velten Verbesserungen für Holperpiste gefordert
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:56 28.01.2019
Die L20 wurde beim MAZ-Voting 2017 zu einer der schlechtesten Straßen des Landkreises Oberhavel gewählt. Quelle: Foto: Archiv
Velten

Die L 20 ist in einem erbärmlichen Zustand. Im Jahr 2017 wurde die Landesstraße 20 zwischen Velten und Pinnow im MAZ-Voting zu einer der schlechtesten im Landkreis Oberhavel gewählt. Auch der Stadtverordnete Frank Steinbock (SPD), selbst pensionierter Polizist, kritisiert den Zustand der Fahrbahn. „Die Straße ist eine Katastrophe! Wenn man da fremd ist und zum ersten Mal lang fährt, hat man wirklich ein Problem“, sagt der SPD-Mann.

Der Asphalt habe keine ebene Linie mehr, sei voller Löcher. Zudem gebe es Spurrillen auf der Fahrbahn, die Autos regelrecht an den Rand der Straße tragen, wo die Bäume stehen. „Diese Rillen erzeugen außerdem Aquaplaning“, sagt Steinbock. Die Landesstraße sei schon etliche Male ausgebessert worden, doch das mache die Sache auch nicht besser. Gerade bei Frost und Tauwetter im Winter brächen diese geflickten Stellen oft auf, so der SPD-Mann.

Tempolimit gefordert

Er fordert, dass es ein Tempolimit für die Strecke gibt, zudem Hinweisschilder wie „Achtung, Spurrillen.“ Bislang sei nur im Sommer entlang des Bernsteinsees 70 angeordnet, damit vom Parkplatz Herausfahrende einigermaßen gefahrlos Richtung Velten abbiegen können. Doch ein generelleres Tempolimit fände Steinbock wichtig. Er habe mal getestet, wie es sich anfühlt, mit 100 Stundenkilometern über die marode Straße zu fahren. „Wenn man da keine vernünftigen Stoßdämpfer hat, trägt es einen von der Straße“, sagt Frank Steinbock.

„Laut Planungs- und Bauvorbereitungsunterlagen ist eine Erhaltungsmaßnahme auf der L 20 zwischen Borgsdorf und Velten, zum Beispiel ein grundhafter Ausbau oder eine Deckenerneuerung“, so Cornelia Mitschka, Sprecherin des Landesbetriebs Straßenwesen. Eine Geschwindigkeitsreduzierung wäre von der Straßenverkehrsbehörde des Landkreises zu veranlassen, erklärt sie weiter.

Radwegebau verzögert sich

Auch vom geplanten Radweg zum Bernsteinsee gibt es keine guten Nachrichten: Der Bau verzögert sich um einige Monate. „Wir werden es vor Beginn der Badesaison nicht schaffen, den Radweg fertigzustellen“, sagt Ivonne Pelz, Sprecherin der Stadt. Damit die Badegäste, die mit dem Fahrrad zum Bernsteinsee kommen, ans Ziel gelangen, sei eine Umleitung geplant, die aller Voraussicht nach durch den Wald verlaufen werde.

Zudem ist es nötig, einige Bäume zu fällen. Im vergangenen Jahr hatten die Stadtverordneten dem langersehnten Radwegbau zugestimmt. Der Ausbau beruht auf einer Vereinbarung zwischen Stadt und Land. Demnach wird die Stadtverwaltung den Bau der rund 600 Meter zwischen Velten und Pinnow in die Wege leiten. Rund 250 000 Euro kostet das Projekt. Die Stadtverwaltung erhält das Geld allerdings vom Land zurück.

Seit Jahren wurde der Bau gefordert

Dass dieses Teilstück des Radweges ausgebaut wird, fordert die Stadt seit Jahren. Im Sommer während der Badesaison fahren viele Kinder und Erwachsene auf der L20 mit dem Rad zum Bernsteinsee. Schon im Jahr 2011 hat die Stadt das innerörtliche Teilstück des Radweges von der Fußgängerampel bis zur Krummen Straße ausgebaut. Doch ab dem Abschnitt hinter der Autobahnüberquerung werden Radler noch immer auf die Fahrbahn geleitet. Wem das zu gefährlich ist, für den bleibt nur ein Trampelpfad.

Von Marco Paetzel

Der Veltener Ex-Boxer Marco Schulze wird für die AfD in den Kommunalwahlkampf für die Stadtverordnetenversammlung der Ofenstadt gehen. Er wird auf Listenplatz 1 für die Partei ins Rennen gehen.

31.01.2019

Am Sonnabend werden ab 15 Uhr im Bürgerhaus, Hermann-Aurel-Zieger-Straße 21, die ersten konkreten Entwürfe für die Zukunft des Skaterplatzes vorgestellt. Die Jugendlichen hatten ihre Ideen beigesteuert.

25.01.2019

Rund 1800 Sechstklässler wechseln im Landkreis Oberhavel nach den Sommerferien 2019 an eine neue Schule. 22 weiterführende Einrichtungen gibt es im Kreis – wir haben sie alle im Überblick.

24.01.2019