Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Velten Wirbel um Screenshots zum Hass-Video
Lokales Oberhavel Velten Wirbel um Screenshots zum Hass-Video
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
02:21 31.05.2018
Auf einer Pressekonferenz Anfang Mai sprachen die betroffenen Stadtverordneten und die Bürgermeisterin über das Hass-Video. Quelle: Foto:Robert Roeske
Velten

Anfang Mai erschütterte ein Hass-Video die Veltener Politik. Der Streifen, den die Veltener SPD-Stadtverordnete Katja Noack auf einem USB-Stick im Briefkasten fand, zeigt sechs Mitglieder der SVV und Bürgermeisterin Ines Hübner mit Kreuzen auf der Stirn. „Sie sind ekelhaft. Grausam. Ich hasse euch“, hieß es. Zum USB-Stick gab es auch einen Zettel, auf dem stand, dass der Absender es mit seinem Gewissen nicht mehr vereinbaren könne. Das Video sei aus der Whats­app-Gruppe von Pro Velten. Deren Chef Marcel Siegert wies das stets zurück. „Ich kann in den Chats, zu denen ich Zugriff habe, das Video nicht finden“, erklärte Siegert. Doch der MAZ wurden nun drei Screenshots zugespielt, die Chats in der Whatsapp-Gruppe „Pro Velten Info“ zeigen sollen. Wenn man diesen Bildschirmfotos glauben darf, ist Marcel Siegert Mitglied dieser Gruppe: Einer der Screenshots zeigt, wie er die anderen Nutzer Ende April über die anstehende Putzaktion im Viktoriapark informiert. Ein anderer der Screenshots könnte zeigen, wie das Hass-Video gepostet wird, dessen Anfangsbild im Chat aber – wie in besagtem Video – komplett schwarz ist. Es ist 1:02 Minuten lang, genau wie das Hass-Video. „Echt cool gemacht“ schreibt ein User der Gruppe drunter, mit Daumen hoch und Smiley.

„Ich weiß nicht, in wie vielen Gruppen-Chats ich Mitglied bin“

Hat Pro-Velten- Chef Marcel Siegert – entgegen seiner Beteuerungen – also doch mitbekommen, dass ein solches Hass-Video in besagter Gruppe im Umlauf war? Die MAZ konfrontierte ihn mit den Screenshots. „Ich weiß nicht, in wie vielen Gruppen-Chats ich Mitglied bin. Ich habe in keinem der Chats, in dem ich Mitglied bin, dieses Video gefunden.“ Gefragt danach, ob ihm die Gruppe „Pro Velten Info“ ein Begriff sei, sagt Siegert: „Es gibt viele Gruppen, derzeit kann ich eine solche Gruppe nicht finden.“ Anfang Mai hatte Siegert erklärt, es gebe keine vom Verein Pro Velten oder ihm administrierte Whats-App-Gruppe mit Ausnahme eines Whats-App-Chats unter den Fraktionsmitgliedern und den Mitgliedern der AG Kommunalpolitik.

Veltens Bürgermeisterin kritisiert Marcel Siegert scharf

Auch im Veltener Rathaus sind die Screenshots bekannt. Man habe keinen Grund, an der Echtheit zu zweifeln, so Bürgermeisterin Ines Hübner. Sie nennt zum einen die Tatsache, dass das im Whatsapp-Chat gepostete Video exakt so lang sei wie das Hass-Video, zudem werde in der Viktoriapark-Putz-Ankündigung, die auf den Screenshots zu sehen ist, gegen die Bürgermeisterin gehetzt. Umrahmt von weißen Jacken – jenen von Pro Velten – werde „der lieben Ines“ wahrscheinlich die Wurst im Halse stecken bleiben. „Das ist die Stimmungslage, die wir von Pro Velten kennen“, so Hübner. Dann findet sie deutliche Worte für Marcel Siegert. „Ein Fraktionsvorsitzender hat ein hohes Maß an Verantwortung und Vorbildwirkung. Das muss man bei Herrn Siegert an dieser Stelle deutlich hinterfragen.“

Indes hat die Polizei den vermeintlichen Schöpfer des Hass-Videos gefunden. Gegen ihn ermittelt die Staatsanwaltschaft nun wegen Beleidigung.

Von Marco Paetzel

Musikalisch, sportlich und für alle Altersgruppen etwas: Das war das Hafenfest 2018 in Velten. Beim Drachenbootrennen hängten die „Hennigsdorfer Jungs“ die übrigen sieben Teams ab. 24 Programmpunkte waren für die Festbühne organisiert und Schausteller hatten etliche Attraktionen für den Nervenkitzel aufgebaut.

30.05.2018

Die Veltener Familie Noack hat in dieser Woche ein Baby-Schaf zur Pflege bei sich aufgenommen. Das Leichtgewicht hat das Leben der Noacks schon total auf den Kopf gestellt. Doch bald heißt es Abschied nehmen.

28.05.2018

Wie geht es weiter mit dem Prignitzexpress (RE 6)? Die Landkreise Ostprignitz-Ruppin und Oberhavel wollen gemeinsam die nun auch vom Land Brandenburg angestrebte Verlängerung der S-Bahn von Hennigsdorf nach Velten und die Durchbindung des Prignitz-Express beschleunigen.

25.05.2018