Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Oberhavel Veltens Hauptkreuzung ab Montag gesperrt
Lokales Oberhavel Veltens Hauptkreuzung ab Montag gesperrt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:09 10.06.2016
Der Verkehr aus der Berliner Straße in Richtung Velten wird ab Montag über Hennigsdorfer -und Ernst-Thälmann-Straße umgeleitet Quelle: Foto: Gawande
Anzeige
Velten

Wer in den letzten Tagen nach Velten fuhr, wurde auf allen Ein- und Ausfallstraßen durch zahlreiche Umleitungsschilder darauf hingewiesen, dass ab Montag, 13.  Juni, die große Hauptkreuzung der Stadt, die Kreuzung von Rosa-Luxemburg-Straße/ Berliner Straße/ Lindenstraße, für mindestens eine Woche gesperrt sein wird. Je nach Baufortschritt auch länger.

Um auf den Umleitungsstrecken, die zum Teil durch Wohngebiete führen, den Verkehr zu reduzieren, werden Autofahrer schon in Hennigsdorf auf die Sperrung hingewiesen und weiträumig über Marwitz um Velten herumgeleitet. Trotzdem wird es in den kommenden Tagen zu Beeinträchtigungen im Autoverkehr der Stadt kommen.

Doch die Sperrung ist der Beginn einer langersehnten Baumaßnahme. Rund ein Jahr werden die Bauarbeiten für den grundhaften Ausbau des 500 Meter langen Teilstücks der L 172 dauern, für die im kommenden Jahr die Berliner Straße rund um die Einmündung der Hafenstraße auch längere Zeit gesperrt werden muss.

„Diesen Termin habe ich mir seit vielen Jahren gewünscht“, hatte Veltens Bürgermeisterin Ines Hübner beim gemeinsamen Spatenstich mit Landesbetrieb Straßenwesen und ausführender Baufirma Matthäi vor knapp zwei Wochen betont. Stammen die ersten Planungen für den Ausbau des letzten Abschnitts der Ortsdurchfahrt doch schon aus dem Jahr 1999. Seither hatte man für die dringend notwendige Sanierung einer der meist befahrenen – auch mit Schwerlastverkehr – Veltener Straßen gekämpft. In den letzten Tagen wurden nun bauvorbereitende Maßnahmen erledigt. 1,8 Millionen Euro investieren Land, Stadt und Stadtwerke gemeinsam in die Baumaßnahme.

Um die Sicherheit der Radfahrer im Kreuzungsbereich der beiden Landesstraßen zu verbessern, wird die Deckschicht komplett abgefräst und anschließend mit einer beidseitigen Schutzstreifen-Markierung für Radfahrer versehen.

Grundhaft ausgebaut, mit einem Regenwasserkanal ausgestattet, wird die L172 vor dem Knotenpunkt Hafenstraße bis kurz vor dem Kreuzungsbereich an der Rosa-Luxemburg-Straße. Dabei werden nicht nur das bisherige Kopfsteinpflaster und die zahlreichen Schlaglöcher verschwinden, sondern auch ein Bahngleis abgerissen werden. Geh- und Radwege werden neu gebaut und erhalten an den Bahnübergängen ebenso neue Lichtanlagen wie die Straße

Von Ulrike Gawande

Es ist zu wenig Platz in der Bötzower Kita „Traumzauberbaum“. 40 Plätze fehlen auf lange Sicht. Deshalb wird nun angebaut. Die Bauarbeiten sollen am 11. Juli beginnen und bis zum Jahresende abgeschlossen sein. Was das kostet und was aus dem dahinter liegenden Spielplatz wird, erklärte Bürgermeister Peter Leys am Donnerstag.

10.06.2016
Oberhavel Ausstellung von Annett Pollack - Hennigsdorf: Vom Bild zum Objekt

„Objektivität“ hat Annett Pollack ihre Ausstellung überschrieben, die seit gestern Abend im Hennigsdorfer Bürgerhaus „Alte Feuerwache“ zu sehen ist. Der Titel ist Programm: „Ich bedauere, dass oft den Besuchern vorgegeben ist, was sie in der Kunst zu sehen haben“, so die aus Leipzig stammende Künstlerin. Bei ihr dürfen Gäste frei denken.

10.06.2016

Ein 57-jähriger Mann soll am Donnerstagabend seine Lebensgefährtin mit einer Waffe bedroht haben und dann geflüchtet sein. Die Polizei forderte Spezialkräfte und einen Hubschrauber an, um den alkoholisierten Mann in Gewahrsam zu nehmen. An einem Waldrand griffen die Einsatzkräfte dann zu.

10.06.2016
Anzeige