Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Oberhavel Veranstaltungen zu 90 Jahren Gemeinde Leegebruch
Lokales Oberhavel Veranstaltungen zu 90 Jahren Gemeinde Leegebruch
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:44 11.03.2018
Haus der Möglichkeiten - Verein aus Leegebruch – lädt zu „Kaffee mit Note“. Quelle: Ulrike Gawande
Leegebruch

Die Gemeinde Leegebruch feiert 2018 ihren 90. Geburtstag und neben dem Geschichtsverein (MAZ berichtete), haben auch das „Haus der Möglichkeiten“ (HdM) und die evangelische Kirchengemeinde Veranstaltungen vorbereitet.

„Kaffee mit Note“ Im Haus der Möglichkeiten

So lädt das Haus der Möglichkeiten im Jubiläumsjahr einmal im Monat an einem Sonnabend zu Kaffee und selbstgebackenem Kuchen unter dem Motto „Kaffee mit Note“ ein, während in der Region lebende Künstler ihr Können auf der Bühne zeigen können. Den Auftakt gestaltet Matthias Nitsche aus Germendorf am Sonnabend, 17. Februar, um 15 Uhr bei „Cantare“ mit Liedern und Instrumenten aus Lateinamerika. Am 10. März heißt es „Drums alive“. Gute Laune verbreitet der Sportverein Glienicke durch das Trommeln auf Pezzibällen zu flotten Rhythmen. Der Chor der Pestalozzi-Grundschule Leegebruch wartet dann am 14. April mit einem Ständchen auf. Wer ebenfalls sein Talent beim „Kaffee mit Note“ präsentieren will, kann sich telefonisch unter 03304/207 751 melden oder per E-Mail unter hallo @haus-der-moeglichkeiten.de

„Erzählcafé“ in der Kirchengemeinde

Die evangelische Kirchengemeinde, 2018 wird sie 70 Jahre alt, lädt am Sonntag ,18. Februar, um 15 Uhr zu einem Erzählcafé in den Gemeinderaum. Gemeinsam soll auf die Entwicklung der Gemeinde zurückgeblickt werden. Es soll an die Zeit im Sozialismus ebenso erinnert werden, wie an den Bau und Erhalt der Kirche. Was machte die Kirchengemeinde aus und wie präsent war sie im Ort? Eingeladen sind alte und neue Leegebrucher, die Interesse haben zu erzählen, zu hören und sich zu erinnern. Das Erzählte wird für die Unterlagen des Archivs festgehalten, auch für eine Überarbeitung der Chronik der Kirchengemeinde.

Von Ulrike Gawande

Reinhard Musold ist Hobbyfotograf aus Leidenschaft. Schon als Schüler begeisterte er sich für die Makrofotografie. Seit rund fünf Jahren leitet der Mühlenbecker die Fotogruppe „SichtWeisen“ und gibt sein Wissen an andere Fotobegeisterte weiter. Dabei unterscheidet er strikt zwischen knipsen und fotografieren.

11.03.2018

Vor einem Jahr berichtete die MAZ darüber, dass der neue Besitzer des ehemaligen Stahlwerker-Kulturhauses auf dem Gelände große Pläne hat. Doch viel konnte Bahaddin Kocak davon noch nicht umsetzen. „Die Ämter brauchen sehr lange und fordern viele Dokumente“, erklärt er. Ein Geschäft hat auf dem Gelände aber schon eröffnet.

11.03.2018

Er engagierte sich viele Jahre in der Kremmener Seniorenarbeit. Dafür hat Joachim Wiemann nun die Ehrennadel der Stadt bekommen. Darüber freut sich der Sommerfelder sehr. „Ein bisschen stolz ist man da schon“, sagt er. Inzwischen nimmt er sich aber mehr Zeit für sich und seine Frau.

11.03.2018