Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Oberhavel Verbilligte Kinokarten für Jugendliche
Lokales Oberhavel Verbilligte Kinokarten für Jugendliche
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:59 07.10.2015
Laura, Kira und Pauline mit Kinobetreuer Nazahn. Quelle: Enrico Kugler
Anzeige
Oranienburg

Strahlende Gesichter zum Schluss: Ausgerüstet mit einer Freikarte, einem Gutschein für ein „Kino-Menü“ und einer Tüte frischem Popcorn, steht dem nächsten Kinobesuch von Pauline Knöpper, Laura Roggenthin und Kira Lubbe nichts mehr im Weg. Doch nicht nur sie profitieren vom neuen Angebot von Kinobetreiber Mario Nazahn, sondern alle Jugendlichen. Denn ab sofort ist am Dienstag und Mittwoch im Oranienburger Filmpalast „Schüler- und Studententag“, kostet der Eintritt für sie einen Euro weniger.

Die Idee dazu, für die Jugendlichen einen Rabatt zu erbitten, hatte die 17-jährige Germendorferin Kira Lubbe, Schülerin am LHG. Beim ersten Jugendforum der Stadt Ende Februar waren viele Ideen und Veränderungswünsche der Jugendlichen auf einer Liste zusammengetragen worden. Dazu, was sie sich wünschen und wie sie selbst auch Veränderungen bewirken können, erinnerte Oranienburgs Jugendkoordinatorin Angela Mattner.

Angefragt bei Mario Nazahn, kümmerte sich der Kinobetreiber und konnte den jungen Kinogängern, die immerhin rund 60 Prozent seines Publikums ausmachen, dieses Angebot machen. Im Filmpalast sind derzeit 20 Mitarbeiter beschäftigt. Und mit dem aktuellen Umbau von Saal 2 sind künftig alle Säle mit 3 D-Technik ausgerüstet. Ab 2016 halte dann auch neue Tontechnik Einzug.

Durchschnittlich einmal im Monat gingen sie ins Kino, so die drei jungen Frauen. Einen Euro sparen, das sei nicht zu verachten. Schließlich haben es Jugendliche in der Regel nicht so dicke. Eine Karte für Erwachsene kostet sieben Euro, für sie nun sechs. „Ein Euro ist o. k., der Wille zählt. Für uns auch ein Zeichen, man muss dranbleiben, um was zu erreichen“, sagt Laura. „Wenn man was verändern will, muss man selbst was tun“, sah es auch Pauline Knöpper. Nun wollen sie weitere Punkte der Liste aus dem Jugendforum angehen.

Von Heike Bergt

Oberhavel Konzeption für Steuern, Gesellschaften, Schulen - Wie bleibt Oranienburg flüssig?

Wie die Stadt Oranienburg langfristig flüssig und finanziell leistungsfähig bleibt, um alle Investitionen und die Verwaltungsaufgaben stemmen zu können, haben die Stadtverordneten jetzt in einem Konzept beschlossen: 30 stimmten in der vergangenen Woche dafür, bei einer Gegenstimme und zwei Enthaltungen.

10.10.2015
Oberhavel Infoveranstaltung zum Asylbewerberheim in Bärenklau - Erste Flüchtlinge kommen nächste Woche

Nicht, wie ursprünglich prognostiziert, erst im November, sondern voraussichtlich schon Mitte kommender Woche werden die ersten Flüchtlinge im Asylbewerberheim in Bärenklau Aufnahme finden. Das wurde am Dienstagabend in einer Informationsveranstaltung vor rund 250 Zuhörern in der Turnhalle der Vehlefanzer Nashorn-Grundschule mitgeteilt..

07.10.2015
Oberhavel Notunterkunft in Schildow - Angst um Kinder und Flüchtlinge

Der Plan, kurzfristig 100 Flüchtlinge in einer Notunterkunft in Schildow zu beherbergen, sorgt für Unsicherheit und Unmut bei Eltern von Kindern der benachbarten Grundschule. Das wurde bei einer Informationsveranstaltung deutlich, zu der am Montagabend rund 800 Menschen nach Mühlenbeck kamen.

09.10.2015
Anzeige