Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Oberhavel Verdächtiges Paket sorgt für Wirbel
Lokales Oberhavel Verdächtiges Paket sorgt für Wirbel
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:05 04.12.2017
Der Eingang eines verdächtigen Paketes wurde am Montagvormittag aus der Zentralen Bußgeldstelle in Gransee gemeldet. Quelle: Cindy Lüderitz
Gransee

Kurze, große Aufregung am Montagvormittag in der Zentralen Bußgeldstelle in Gransee. Dort soll nach Auskunft aus dem Polizeipräsidium in Potsdam zwischen 10 und 11 Uhr eine verdächtige Paketsendung eingegangen sein. Daraufhin wurde offensichtlich die Räumung der Behörde veranlasst.

Doch bereits wenige Minuten nach der Meldung über den Eingang der Postsendung sei aus der Bußgeldstelle die Entwarnung gekommen. In dem verdächtigen Paket habe sich ein Christstollen befunden. Anscheinend habe sich jemand bei Mitarbeitern der Bußgeldstelle für irgendetwas bedanken wollen, hieß es aus dem Polizeipräsidium Potsdam. Damit sei der Vorfall zu den Akten gelegt worden.

Die Polizei weist in diesem Zusammenhang noch einmal darauf hin, dass sie für Meldungen zu verdächtigen Postsendungen ein Hinweistelefon geschaltet hat, das rund um die Uhr besetzt ist. Die Nummer lautet: 0331/505950.

Von Bert Wittke

Auf der Landesstraße 17 kam es am Montagvormittag zu einem schweren Unfall. An der Kreuzung zur Pappelallee in Schwante stießen zwei Autos zusammen. Wie die Feuerwehr meldet, sind dabei insgesamt vier Menschen verletzt worden.

04.12.2017

Der ehemalige Kreisbrandmeister Frank Kliem gehört zum Präsidium des Landesfeuerwehrverbandes Brandenburg. In der jüngsten Delegiertenversammlung wurde er zum Vizepräsidenten gewählt.

04.12.2017

Mit einem äußerst aggressiven jungen Mann bekamen es Polizeibeamte und Rettungsdienst am Sonntagabend in Oranienburg zu tun. Zuvor hatte der 19-Jährige bereits seine Eltern bedroht.

04.12.2017