Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Oberhavel Verdi ruft zu Einkaufsverzicht an Heiligabend auf
Lokales Oberhavel Verdi ruft zu Einkaufsverzicht an Heiligabend auf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:25 15.11.2017
Verdi ruft an Heiligabend zu einem Einkaufsverzicht auf (Symbolbild). Quelle: Robert Kneschke
Berlin

„Die Einzelhandelsbeschäftigten wollen sich wie jeder andere auf das Weihnachtsfest vorbereiten und gemeinsam mit ihren Familien feiern. Wenn Heiligabend dieses Jahr ein Sonntag ist, ist die Überlegung, gerade an diesem Tag die Sonntagöffnungszeiten anwenden zu wollen, unglaublich zynisch“, sagte Verdi-Bundesvorstandsmitglied Stefanie Nutzenberger der dpa.

Die Gewerkschaft fordere die Verbraucher dazu auf, zu den Zeiten einzukaufen, zu denen es für die Beschäftigten im Handel auch human sei, sagte der zuständige Tarifkoordinator Einzelhandel bei Verdi, Orhan Akman. „Ich würde den Kunden davon abraten, am 24. Dezember einkaufen zu gehen“, sagte Akman. Die Regelung der Ladenschlusszeiten ist Ländersache. Eine zeitlich befristete Öffnung etwa von Supermärkten oder Bäckereien an Heiligabend ist nur in einzelnen Bundesländern zulässig.

In vielen Bundesländern gelten in diesem Jahr Heiligabend Sonderregelung für die Öffnung u.a. von Supermärkten. Während erste Discounter, u.a. Aldi und Lidl, mitteilten, dass ihre Filialen am Heiligabend geschlossen werden, erklärten andere Handelsgruppen wie Rewe und die dazugehörige Penny-Gruppe zwar, dass ihre eigenen Filialen geschlossen bleiben, es selbstständigen Händlern unter dem Dach der Firmengruppe freigestellt sei, ob sie ihr Geschäft am 24. Dezember geschlossen lassen oder nicht. Bislang die Entscheidung über Öffnung order Schließung am Heiligabend offen gehalten haben sich Discounter Netto und Real. Lebensmittelhändler Edeka hingegen, dessen Filialen keiner zentralen Steuerung unterliegen, überlässt die Entscheidung über eine Sonderöffnung am 24. Dezember den selbstständigen Kaufleuten, die ihre Filialen als Marktleiter führen.

Von RND/dpa/MAZonline

Zu den achten Kremmener Gesprächen am 20. November auf dem Spargelhof wird der CDU-Generalsekretär Peter Tauber erwartet. Er wird unter anderen über die aktuellen Koalitionsverhandlungen sprechen. Interessierte können sich dafür anmelden.

15.11.2017

Traurige Nachricht: Ein am 2. November in der Hennigsdorfer Feldstraße bei einem Verkehrsunfall verletzter 88-jähriger Mann ist am Dienstag, den 14. November, seinen schweren Verletzungen erlegen.

15.11.2017

Der Bau einer neuen Brücke auf der L17 zwischen Vehlefanz und Eichstädt rückt langsam näher. Ein Zeitplan fehlt aber weiterhin. Er ist an den Ausbau des nördlichen Berliner Rings gekoppelt. Die Brücke ist wichtig, weil der Lkw-Verkehr ins Gewerbegebiet immer mehr zunimmt – und auch ein Radweg fehlt immer noch.

15.11.2017