Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 8 ° Sprühregen

Navigation:
Vermisster Mann wieder aufgetaucht

Oberhavel: Polizeibericht vom 1. Juli Vermisster Mann wieder aufgetaucht

Oranienburg/Hennigsdorf: Suche nach 63-jährigen Hennigsdorf beendet +++ Hennigsdorf: Zweimal vor der Polizei geflüchtet +++ Löwenberg: 24-Jährige unter Drogen am Steuer ertappt +++ Velten: Holzstapel in Flammen +++ Altlüdersdorf: Lkw-Anhänger mit Holzstämmen umgekippt +++ Bötzow: Nachbarin bemerkt Einbruchversuch +++ Germendorf: Einbruchserie in Einfamilienhäuser

Voriger Artikel
Job-Rekord im Juni in Oberhavel
Nächster Artikel
Für mehr Uga-Uga im Leben

Ein Peugeot-Fahrer nahm am Mittwoch gleich zweimal Reißaus vor der Polizei.

Quelle: dpa

Oranienburg. Der vermisste Dieter Loock (MAZ berichtete) ist wieder da und eigentlich war der 63-Jährige nie richtig weg. Ein Mitarbeiter eines Rettungsdienstes meldete sich am Dienstagabend telefonisch in der Polizeiinspektion Oberhavel. Er gab an, in einem Fahndungsaufruf im Internet die Meldung über den Vermissten gesehen zu haben. Diesen hatte er bereits am 26. Juni in ein Berliner Krankenhaus gebracht. Auf Nachfrage der Kriminalpolizei im Krankenhaus wurde informiert, dass 63-Jährige dort stationär aufgenommen wurde.

+++

Hennigsdorf: Peugeot-Fahrer flüchtet zweimal vor der Polizei

Revierpolizisten waren am Mittwochmorgen im Rahmen der Schulwegsicherung an der Grundschule Hennigsdorf Nord in der Rigaer Straße unterwegs. Gegen 7.30 Uhr beachtete der Fahrer eines Peugeot nicht das Anhalte-Signal eines Beamten, überholte an der Ampel mehrere andere PKW verkehrswidrig, überfuhr die Ampel bei Rotlicht und flüchtete.

Eingeleitete Fahndungsmaßnahmen führten zur Ergreifung des Peugeot-Fahrers im Ortsteil Nieder Neuendorf. Der Mann machte zunächst falsche Angaben zu seiner Person. Es stellte sich heraus, dass der 36-Jährige seit 2013 nicht mehr im Besitz einer Fahrerlaubnis ist, was ihn jedoch im Folgenden nicht davon abhielt, zu seinem Kraftfahrzeug zurückzulaufen und nochmals mit dem Peugeot davonzufahren. Doch auch nach dieser weiteren Flucht konnte er in Berlin-Spandau durch Revierpolizisten gestellt werden. Ihn erwarten jetzt zwei Strafanzeigen wegen des Fahrens ohne Fahrerlaubnis sowie mindestens eine Anzeige aufgrund der falschen Namensangabe.

Borgsdorf: Brandgeruch an der Schule

Die Feuerwehr musste am Mittwochnachmittag ausrücken, nachdem in der Borgsdorfer Margeritenschule Brandgeruch wahrgenommen worden war. Schüler und Lehrer der Förderschule mussten das Gebäude verlassen. Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr Birkenwerder konnten jedoch glücklicherweise keinen Brandherd ausmachen. Woher der Rauchgeruch stammte, konnte nicht festgestellt werden, teilte die zuständige Einsatzleitstelle in Eberswalde mit.

Löwenberg: Polizei beendet Fahrt in Schlangenlinie

Weil er in Schlangenlinie fuhr, stoppten Polizeibeamte in der Nacht zu Mittwoch auf der Bundesstraße 96 zwischen Löwenberg und Nassenheide einen Ford. Es stellte sich heraus, dass die Fahrerin unter Einfluss von Betäubungsmitteln stand. Ein erster Drogentest ergab Hinweise auf Kokain und Amphetamine. Die 24- Jährige musste eine Blutentnahme über sich ergehen lassen. Es wurden Anzeigen geschrieben und die Weiterfahrt untersagt.

+++

Velten: Holzstapel in Flammen

In der Rosa- Luxemburg- Straße in Velten brannte am Dienstag ein Holzstapel. Die Polizei wurde gegen 13.15 Uhr darüber informiert. Nach bisherigen Erkenntnissen wollte ein 47-jähriger Mann Papier verbrennen, wobei durch Funkenflug ein Teil einer Wiese und ein Holzstapel in Brand gerieten. Die Feuerwehr konnte den Brand schnell löschen und so die Gefahr für umliegende Häuser bannen. Die Schadenshöhe ist derzeit noch unklar.

+++

Altlüdersdorf: Lkw-Anhänger mit Holzstämmen umgekippt

Zu einem Unfall mit einem Lkw kam es am Dienstag gegen 18.30 Uhr auf der Ortsverbindungsstraße zwischen Altlüdersdorf und Gransee. Nach bisherigen Erkenntnissen kippte der Anhänger eines Lkw vom Typ MAN beim Durchfahren einer Kurve um. Der Lkw war mit Holzstämmen beladen und die gesamte Ladung stürzte auf die Straße. Zum Glück wurde keine weiterer Verkehrsteilnehmer in der den Unfall verwickelt. Die Polizei vermutet, dass der Lkw mit zu hoher Geschwindigkeit unterwegs war. Nach dem Umladen der Fracht konnte der Lkw die Fahrt fortsetzen. Schaden: zirka 5000 Euro.

+++

Bötzow: Nachbarin bemerkt Einbruchversuch

Ein Frau sah am Dienstagvormittag in der Poststraße zwei Männer vom Grundstück der Nachbarn rennen. Als sie nach dem Rechten schaute, bemerkte sie eine lädierte Terrassentür. eingeschlagen war. Die Täter hatten versucht, die Tür aufzuhebeln, was aber nicht gelang.

+++

Germendorf: Einbruchserie in Einfamilienhäuser

Durch das angekippte Fenster eines Einfamilienhauses in der Germendorfer Dorfstraße sind Unbekannte in der Nacht zu Mittwoch in das Gebäude eingedrungen. Sie durchsuchten die Zimmer und entwendeten Schmuck und Bargeld. Der entstandene Sachschaden wird mit mehreren Hundert Euro beziffert. Zudem kam es in der Ortslage Germendorf zu fünf weiteren Einbrüchen in Einfamilienhäuser, zwei davon scheiterten.

 

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Oberhavel


57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg