Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Oberhavel Vermisster Oranienburger wieder aufgetaucht
Lokales Oberhavel Vermisster Oranienburger wieder aufgetaucht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:03 31.05.2016
Quelle: dpa
Anzeige
Oranienburg

Ein 26-jähriger Oranienburger wurde am Sonnabend von seinen Angehörigen als vermisst gemeldet. Der junge Mann ist psychisch krank und suizidgefährdet.

Gegen 17.40 Uhr verließ er das Krankenhaus in Oranienburg. Sein Aufenthalt: unbekannt. Die Rettungskräfte starteten sofort eine umfangreiche Suche im Stadtgebiet. Neben der Bereitschafts- und Wasserschutzpolizei suchte auch ein Polizeihubschrauber nach dem Vermissten.

Ein Fährtenhund lief bis zum Havelufer. Dann verlor sich die Spur. Der schlanke Mann konnte heute im Landkreis Teltow-Fläming festgestellt werden. Er wurde in einem Krankenhaus stationär aufgenommen.

Von MAZonline

Alexander Rotsch (19) aus Vehlefanz war erfolgreich beim Bundeswettbewerb „Jugend forscht“. In seiner Arbeit hat er sich mit den Auswirkungen bestimmter Lichtbestrahlungen von Pflanzen beschäftigt. Der Preis, den er gewonnen hat, ist mit einem hohen Geldbetrag dotiert.

31.05.2016

Anlässlich des Internationalen Kindertages am 01.Juni startet das Ofen- und Keramikmuseum den ersten Malwettbewerb zum Thema „Mein schönster Ofen“ und lädt alle Kinder unter 12 Jahren an diesem Tag zu einem kostenfreien Besuch des Museums ein

31.05.2016
Gesundheit & Lebensfreude Neue Krisenstation in Klinik Hennigsdorf eröffnet - Plötzlich komplett neben sich

Ein Team von Therapeuten steht ab sofort auf einer neuen Station der Klinik Hennigsdorf Menschen zur Seite, die nach Erleben einer belastenden Situation in eine Krise geraten sind. Und dies unabhängig davon, ob eine psychische Grunderkrankung besteht oder nicht. Die Therapeuten helfen mit kombinierten Methoden bei der Bewältigung der Krise.

30.05.2016
Anzeige