Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Oberhavel Verrostetes Schießeisen lag in einer alten Tüte
Lokales Oberhavel Verrostetes Schießeisen lag in einer alten Tüte
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:05 28.06.2017
Die Polizei hat am Mittwoch in Lehnitz eine alte Handfeuerwaffe aus dem Zweiten Weltkrieg sichergestellt. Quelle: Symbolbild
Anzeige
Oranienburg

Eine Handfeuerwaffe aus dem Zweiten Weltkrieg ist am Mittwoch in der Berliner Straße in Oranienburg gefunden worden. Wie die Polizei mitteilte, habe ein Grundstücksbesitzer das verrostete Schießeisen gegen 9.30 Uhr entdeckt. Die Waffe habe in einer alten verwitterten Plastiktüte in der Erde gelegen. Es soll sich um eine polnische Waffe handeln, die nicht mehr schussfähig ist. Es wurde eine Anzeige wegen Verstoßes gegen das Kriegswaffenkontrollgesetz aufgenommen.

Von Bert Wittke

Eine Hennigsdorferin hatte am Mittwoch Besuch von angeblichen Telekom-Mitarbeitern, die unter einem Vorwand in die Wohnung wollten. Als sie die Polizei rief, seien die Männer aggressiv geworden und hätten gegen die Tür getreten. Schon am Dienstag hatte eine andere Hennigsdorferin diese Masche angezeigt.

28.06.2017

Fürstenberg, Himmelpfort, Mildenberg, Zehdenick, Gransee, Neuglobsow – das sind nur einige Orte, an denen beim „48 Stunden Oberhavel“ Halt gemacht wird. Immer mehr Anbieter der Region wollen zeigen, was das Besondere an der Region ist.

28.06.2017

Bayer-Mitarbeiter aus Berlin spenden halbjährlich für den Oranienburger Kleiderkammer-Verein. Am Dienstag kam wieder eine Fuhre voller Mitgefühl an.

28.06.2017
Anzeige