Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 3 ° Regenschauer

Navigation:
Verrostetes Schießeisen lag in einer alten Tüte

Waffenfund in Oranienburg Verrostetes Schießeisen lag in einer alten Tüte

Auf einem Grundstück in der Berliner Straße in Oranienburg ist am Mittwoch eine verrostete Handfeuerwaffe aus dem Zweiten Weltkrieg gefunden worden. Die Waffe, so hieß es, lag in einer alten Plastiktüte, ist polnischer Herkunft und nicht mehr funktionsfähig.

Voriger Artikel
„Telekom-Mitarbeiter“ treten gegen Tür
Nächster Artikel
Mann erfindet Überfall

Die Polizei hat am Mittwoch in Lehnitz eine alte Handfeuerwaffe aus dem Zweiten Weltkrieg sichergestellt.

Quelle: Symbolbild

Oranienburg. Eine Handfeuerwaffe aus dem Zweiten Weltkrieg ist am Mittwoch in der Berliner Straße in Oranienburg gefunden worden. Wie die Polizei mitteilte, habe ein Grundstücksbesitzer das verrostete Schießeisen gegen 9.30 Uhr entdeckt. Die Waffe habe in einer alten verwitterten Plastiktüte in der Erde gelegen. Es soll sich um eine polnische Waffe handeln, die nicht mehr schussfähig ist. Es wurde eine Anzeige wegen Verstoßes gegen das Kriegswaffenkontrollgesetz aufgenommen.

Von Bert Wittke

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Oberhavel


MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg