Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Oberhavel Viel Geld für Kriegsgräberfürsorge gesammelt
Lokales Oberhavel Viel Geld für Kriegsgräberfürsorge gesammelt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:18 24.11.2017
Viel Geld kam in Bärenklau zusammen. Quelle: dpa/Bernd Thissen
Bärenklau

Kein Rekord, aber immer noch eine außerordentlich starke Summe. Wie immer im November wird in Bärenklau für den Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge gesammelt. Dazu findet im Dorf einmal im Jahr die Haus- und Straßensammlung statt, an der sich Vertreter von Vereinen, Lehnitzer Bundeswehr-Reservisten und Mitglieder des Ortsbeirates beteiligen.

Am Gedenkstein im Dorfzentrum wurde zunächst den vielen Opfern von Kriegen und Gewaltherrschaft gedacht, außerdem ist dort ein Blumengesteck abgelegt worden. Im Anschluss begann die Sammlung. Sieben Teams waren in ganz Bärenklau unterwegs, um die Bewohner anzusprechen und Spenden einzusammeln.

„Nach dem Motto: Kleine Taten, die man ausführt, sind besser als Große, die man nur plant, waren wir uns im Ortsbeirat wieder einig, diese Tradition für den guten Zweck, der Pflege von Gräbern gefallener Deutscher Soldaten im Ausland, fortzusetzen“, berichtet Karsten Peter Schröder (SPD), der im Bärenklauer Ortsbeirat sitzt. Im vergangenen Jahr gab es mit einem Endergebnis von 2456 Euro einen neuen Rekord. Das konnte diesmal nicht ganz erreicht werden, aber mit 2375,50 Euro waren alle schließlich auch sehr zufrieden und darüber dankbar.

Seit fast 100 Jahren bemüht sich der Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge um Schicksalsklärungen, Umbettungsarbeiten, dem Bau und der Pflege von Kriegsgräberstätten und die Versöhnungs- und Bildungsarbeit zwischen den Generationen und Völkern Europas.

Von MAZonline

Vor dem Schöffengericht in Oranienburg wird gegenwärtig ein Fall verhandelt, der sich seit bereits 15 Jahren hinzieht. Hat Gerichtsvollzieher Daniel G. dienstlich eingezogenes Geld für private Zwecke genutzt?

24.11.2017
Oberhavel Polizeiüberblick vom 24. November - Polizeiüberblick vom Freitag

Gleich zwei Notrufmissbräuche, ertappte Diebe in einer Arztpraxis, zahlreiche Einbrüche – diese und weitere Meldungen gibt es im aktuellen Polizeibericht aus dem Kreis Oberhavel vom 24. November.

24.11.2017

Der Lichterbaum, der dieses Jahr den Weihnachtsmarkt auf Schloss & Gut Liebenberg schmückt, kommt ganz aus der Nähe. Am Freitag wurde die „Blaue Stechfichte“ auf einem Grundstück in der Grüneberger Straße gefällt. Dort stand er etwa 30 bis 35 Jahre auf dem Grundstück von Iris Jacob und dessen Mutter Sieglinde Witt.

27.11.2017