Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Oberhavel Viele Auffahrunfälle
Lokales Oberhavel Viele Auffahrunfälle
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:36 02.07.2015
Bei den Auffahrunfällen entstand teils hoher Sachschaden. Quelle: dpa
Anzeige
Mühlenbeck

Unfall mit drei Autos

In der Hauptstraße in Bergfelde sind am Mittwochmorgen drei Autos zusammengestoßen.Der Fahrer eines VW hatte beim Einfahren von der Bahnhofstraße einen VW Transporter nicht beachtet und es kam zum Zusammenstoß. In der Folge prallte ein Fiat gegen den Transporter. Personen wurden nicht verletzt. An allen Autos entstand ein Gesamtschaden von ca. 12.000 Euro. Der Fiat war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden.

Hohen Neuendorf: An der Kreuzung nicht aufgepasst

Der Fahrer eines Opel Astra befuhr Donnerstagmorgen gegen 8.20 Uhr die Karl-Marx-Straße und wollte über die Kreuzung Oranienburger Straße auf die Schönfließer Straße auffahren. Die Ampel war zu diesem Zeitpunkt ausgeschalten und in Reparatur. Damit erfolgt die Verkehrsregulierung über Verkehrszeichen. Der Opel-Fahrer übersah dabei offenbar einen Pkw Toyota, der aus Richtung der Berliner Straße kam und kollidierte mit diesem. Dabei wurde zudem ein Mitsubishi Pajero beschädigt. In dem Toyota befand sich zum Unfallzeitpunkt ein fünfjähriger Junge, der vorsorglich in einem Rettungswagen behandelt wurde. Der entstandene Sachschaden wird mit etwa 10.000 Euro beziffert.

Glienicke/Nordnahn: Autos ausgeschlachtet

Unbekannte entwendeten in der Nacht zum Donnerstag aus drei Autos, die in der Beethovenstraße und der Stolper Straße abgestellt waren zwei Navigationsgeräte und ein Radio. Bei einem Mercedes wurde die Seitenscheibe eingeschlagen und das Navi entwendet. Hier wurden auf dem Armaturenbrett eingetrocknete rote Tropfen festgestellt, wobei es sich um Blut handeln könnte. Aus einem VW Touran wurde das Radio entwendet. Wie die Täter in das Fahrzeug gelangten, ist bisher nicht bekannt. Aus einem VW Jetta wurde das Navigationsgerät gestohlen. Hier waren die Täter über die Beifahrertür in das Fahrzeug gelangt. Es entstand ein Gesamtsachschaden von etwa 10.000 Euro.

Bergfelde: Versuchter Einbruch

Am Mittwoch gegen 18:30 Uhr stellte der Bewohner eines Mietshauses in der Brückenstraße fest, dass unbekannte Täter versucht haben in den Keller einzubrechen. Die Gitter der Tür wurden verbogen und zum Teil durchgeschnitten. In den Keller gelangten sie nicht. Der Schaden beträgt ca. 200 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Fürstenberg: Unfall beim Rückwärtsfahren

Ein VW-Transporter ist Mittwoch gegen 13Uhr in der Brandenburger Straße, Ecke Unter den Linden beim Rückwärtsfahren gegen einen VW Passat und einen DaimlerChrysler gestoßen. Verletzt wurde Niemand. An den Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden von ca. 500 Euro. Sie blieben fahrbereit.

Schildow: Fahrradfahrerin prallt gegen Auto

Am Mittwoch gegen 16.45 Uhr kam es in der Bahnhofstraße zu einem Unfall. Nach bisherigen Erkenntnissen fuhr der Fahrer eines VW aus seinem Grundstück auf die Bahnhofstraße und stieß mit einer Fahrradfahrerin zusammen, die auf der falschen Seite fuhr. Es wurde niemand verletzt. Es entstand ein Schaden von ca. 500 Euro.

Oranienburg: 2500 Euro Schaden

Beim Zusammenprall zweier Autos am Mittwoch gegen 18.45 Uhr auf der Bernauer Straße entstand ein Sachschaden von 2500 Euro, verletzt wurde niemand. Nach bisherigen Erkenntnissen fuhren ein VW und Renault hintereinander. Die VW- Fahrerin wollte in die Fischerstraße einbiegen. Der Renault- Fahrer bemerkte den Bremsvorgang zu spät und fuhr auf.

Von MAZonline

Der Oranienburger Malerbetrieb von Bernd Bielmeier besteht seit 35 Jahren. Der 68-jährige Malermeister will gerne weiter- aber etwas weniger arbeiten. Denn der Job macht ihm Spaß. Er sieht am Ende eines jeden Arbeitstages, was er geschafft hat und freut sich über frisch gemalerte Räume.

05.07.2015
Oberhavel Förderpreis am Oranienburger Louise-Henriette-Gymnasium - Alexander Rotsch, das Allround-Ass

Wahnsinn, was der alles kann! Alexander Rotsch aus Vehlefanz ist ein Ass in Mathematik, Biologie, Physik und Chemie. Er war erfolgreich bei „Jugend forscht“ und vielen anderen Wettbewerben. Und natürlich das Abi: Note 1,0. Jetzt hat er auch den Förderpreis des Oranienburger Louise-Henriette-Gymnasiums bekommen.

02.07.2015
Oberhavel Uni Potsdam hat Sportentwicklungsplan für Oranienburg erarbeitet - Auf die Plätze, fertig, los!

Die Oranienburger sind ziemlich sportlich. 150 Minuten sportliche Betätigung in der Woche gelten nach einer WHO-Empfehlung als gesundheitsfördernd. 49 Prozent der Frauen in der Stadt schaffen das und 65 Prozent der Männer.

02.07.2015
Anzeige