Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Oberhavel Viele Gaben zum Erntedankfest
Lokales Oberhavel Viele Gaben zum Erntedankfest
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:08 04.10.2016
Sabine Seiert, Daniela Hoja, Nadine Rupp und Ramona Funk (v. l.) schmückten die Kirche mit den gespendeten Erntegaben. Quelle: Enrico Kugler
Anzeige
Beetz

Zum zweiten Mal feierten die Beetzer ihr Erntedankfest in größerer Art und Weise. Die Kirchengemeinde lud alle Beetzer, Sommerfelder und die Bewohner von Wall dazu ein. Am Sonntagnachmittag begann das Fest mit einem von Pfarrer Thomas Triebler geleiteten Gottesdienst in der Kirche von Beetz. Mehr als 100 Gäste waren zu diesem Zeitpunkt schon auf dem Gelände.

Bereits vor dem Gottesdienst sind in Wall, Beetz und Sommerfeld Gaben für das Erntedankfest gesammelt worden. Und die Bewohner gaben viel. „Am Ende war die Kirche sehr schön geschmückt“, sagte Matthias Dill vom Gemeindebüro am Dienstag. Es kamen viele Kürbisse zusammen, aber auch weitere Gaben, mit der die Beetzer Kirche für das Fest geschmückt werden konnte.

Kutscher Mario Czernik (r.) und Matthias Kubusch sammelten in Beetz per Kutsche die Erntegaben ein. Quelle: Enrico Kugler

Im Anschluss an den offiziellen Teil ist im Kirchhof weitergefeiert worden. Die in Beetz beheimatete Band „Kulturranzen“ trat auf und sorgte für gute Stimmung. Mitglieder der Kirchengemeinde sorgten für viele Speisen und Getränke an diesem Abend, aber auch die freiwillige Feuerwehr half mit, dass das Fest gelungen war.

Nicht nur Bewohner der drei Dörfer kamen zur Kirche, auch Kremmener waren dabei sowie Gäste, die einen noch weiteren Fahrtweg hatten. „Das war eine wirklich runde Sache“, zieht Matthias Dill am Ende das Fazit.

Es sind sehr viele Spenden zusammengekommen. Quelle: Enrico Kugler

Von Robert Tiesler

Immer wieder muss die Feuerwehr zu Einsätzen ausrücken. Allerdings müssen solche Einsätze hin und wieder auch geübt werden. Deshalb fand in Marwitz der Rescue-Day statt. Dort gab es erst eine theoretische Ausbildung, dann wurde es aber praktisch. Einiges ist dafür vorbereitet worden.

04.10.2016

Zu einer gefährlichen Begegnung kam es am Montag für Spaziergänger, die in einem Waldstück in Velten (Oberhavel) eigentlich auf der Suche nach Pilzen waren. Statt der erhofften Pilze entdeckten sie eine Sprenggranate (Kaliber 105 Millimeter). Die war nach Auskunft der Polizei sogar noch zündfähig.

04.10.2016
Oberhavel Einbruchserie in Oranienburg - Diebe steigen reihenweise in Keller ein

Mindestens 14 Einbrüche in Keller musste die Polizei in der Nacht von Sonntag zu Montag in Oranienburg registrieren, Betroffen davon waren die Liebigstraße, die Sachsenhausener Straße, die Mittelstraße und die Bernauer Straße. Noch ist nicht genau bekannt, was gestohlen wurde. Die Schadenssumme, die bei den Einbrüchen entstand wird auf 3000 Euro geschätzt.

04.10.2016
Anzeige