Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Vier Millionen Euro werden investiert

Der Haushalt von Liebenwalde Vier Millionen Euro werden investiert

Neue Straßen, eine Wohnhaussanierung, modernisierte Spielplätze und ein neues Feuerwehrauto – all das will die Stadt Liebenwalde in diesem Jahr stemmen. Und außerdem noch einen Kredit ablösen. Am Ende des Jahres sitzt die Kommune dann nur noch auf Kreditschulden von rund einer Million Euro. Wobei dies ein rentierlicher Kredit ist, der auf Wohnobjekten lastet.

Voriger Artikel
Fast wie bei der Schneekönigin
Nächster Artikel
Räuber in Haft

Im Liebenwalder Rathaus wurde der Haushaltsplan 2016 vorgestellt.

Quelle: Andrea Kathert

Liebenwalde. „Nein, ein ruhiges Jahr wird es nicht“, sagt Liebenwaldes Kämmerin Martina Schnur. Dazu stehen zu viele Vorhaben an, deren Vorbereitung und Durchführung viel Kraft kosten werden. Mit der mehrheitlichen Verabschiedung des Haushaltsplanes 2016 am 17. Dezember 2015 haben die Stadtverordneten den Schwerpunkt bei der Bautätigkeit auf die Sanierung eines kommunalen Gebäudes und den Bau dreier Straßen gelegt.

Die Stadt widmet sich schon seit Jahren kontinuierlich der Sanierung ihrer Immobilien. Nun ist die Bahnhofsstraße 14 dran. Nicht nur von außen ist der Sanierungsbedarf zu erkennen. Elektrik und Sanitäranlangen haben eine Modernisierung dringend nötig. Im Moment ist das Haus leergezogen. Das Dachgeschoss wird mit ausgebaut, so dass am Ende sechs Wohnungen mit klassischen Zuschnitten entstehen. Eine halbe Million Euro steckt die Stadt in diesem Jahr in das Projekt. 2017 ist es noch mal genauso viel.

Das Wohnhaus in der Bahnhofstraße 14 wird in diesem und im nächsten Jahr für insgesamt eine Million Euro von der Stadt saniert

Das Wohnhaus in der Bahnhofstraße 14 wird in diesem und im nächsten Jahr für insgesamt eine Million Euro von der Stadt saniert.

Quelle: Andrea Kathert

In Liebenwalde steht den Anliegern der Seepromenade ein grundhafter Ausbau ihrer Straße ins Haus. Im Ortsteil Hammer werden die Alte Eberswalder Straße und die Groß Schönebecker Straße ausgebaut. Insgesamt steht im Haushalt für diese drei Maßnahmen eine Investitionssumme von 1,14 Millionen Euro.

Auch der u-förmige Teil der Straße „Häuser am See“, in der jetzt noch Betonplatten als Fahrspuren liegen, wird in diesem Jahr ausgebaut. In diesem Zuge bekommt auch der Parkplatz neben der Kita eine Befestigung. Zusammen kostet das Projekt 338 000 Euro.

Für den Ortsteil Hammer ist eingeplant, für 190 000 Euro die Grünanlagen zwischen Mehrzweckgebäude und Saunagebäude herzurichten. Außerdem sollen in die Rekonstruktion des Feuerwehrgebäudes 155 000 Euro gesteckt werden.

Die Stadt wird außerdem drei neue Löschbrunnen bauen, das kostet 60 000 Euro. Zum Thema Brandschutz können sich auch die Liebenwalder Feuerwehrleute freuen. Sie bekommen in diesem Jahr ein Hilfeleistungslöschfahrzeug, das mit zahlreicher Technik bestückt ist.

Im Haushaltsplan verankert sind auch die Erneuerung der Hort-Spielplätze in Liebenwalde, Hammer und Neuholland. Für diese Investitionen ist eine Summe von 427 000 Euro eingeplant. Und schließlich sind für die Neugestaltung des Pausenhofes der Grundschule „Am Weinberg“ im diesjährigen Haushalt 154 000 Euro vorgesehen. Worum sich die Stadt nicht mehr kümmern muss, ist der „Stadtkrug“ in Liebenwalde. Der Besitzer hat offenbar einen privaten Käufer gefunden.

Die Stadt möchte in diesem Jahr ihren Kredit für die Stadtkernsanierung ablösen. Dann hat die Kommune nur noch einen Kredit von einer Million Euro zu bedienen. „Und das ist auch noch ein rentierlicher Kredit“, sagt Martina Schnur. Er lastet auf Wohnobjekten und die Stadt kann mit Mieteinnahmen kalkulieren.

Der Haushaltsplan 2016 für Liebenwalde

Im Haushaltsplan 2016 geht die Stadt von Erträgen in Höhe von 29, 508 Millionen Euro aus. Der größte Posten davon sind 26,5 Millionen Euro Gewerbesteuern.

Dem gegenüber stehen Aufwendungen von rund 26,6 Millionen Euro. Mit 10 Millionen Euro ist allein die Kreisumlage einkalkuliert.

2016 wird der Kredit Stadtkernsanierung in Höhe von 75 400 Euro abgelöst. Der Schuldenstand am Jahresende beträgt 1,09 Millionen Euro.

Von Andrea Kathert

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Oberhavel


57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg