Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Von PKW aufgebrochen bis Laptop entwendet

Polizeibericht Oberhavel Von PKW aufgebrochen bis Laptop entwendet

Am vergangenen Wochenende hatte die Polizei wieder eine Menge zu tun. Auffällig: Viele Fälle Fahren unter Alkohol- und Drogeneinfluss.

Voriger Artikel
Kremmener Kleinod
Nächster Artikel
Voting: L 214 schlechteste Straße in Oberhavel

Unfälle gab es allerhand.

Quelle: dpa

Oberhavel. Am Wochenende war wieder eine Menge los. Hier der aktuelle Polizeibericht:

Oranienburg: PKW aufgebrochen:
In der Zeit von Freitagabend zu Samstagmorgen brachen unbekannte Täter einen in der Zeller Straße geparkten Pkw Polo auf, indem sie die Seitenscheibe komplett zerstörten. Aus dem PKW wurde ein hochwertiges Radio entwendet. Der Gesamtschaden beträgt ca. 2.000 Euro. Eine Strafanzeige wurde aufgenommen. Die Kriminalpolizei nahm die Ermittlungen auf.

Oranienburg: Laptop aus PKW entwendet:
Eine PKW-Fahrerin parkte am Samstag gegen 14:00 Uhr ihren PKW in der Theodor-Neubauer-Straße und hatte eine Seitenscheibe nicht geschlossen. Fünf Minuten später stellte sie fest, dass aus dem Pkw ein Laptop entwendet wurde. Es entstand ein Sachschaden von ca. 250 Euro. Die Kriminalpolizei ermittelt.

Oranienburg: Gestohlenes Fahrrad festgestellt:
Am Samstag um 07:15 Uhr kontrollierten Polizeibeamte in der Liebigstraße einen 26-jährigen Fußgänger, der ein Fahrrad schob. Die Überprüfung des Fahrrades ergab, dass dieses entwendet war. Während der weiteren Kontrolle der Person fanden die Polizeibeamten Betäubungsmittel in den mitgeführten Sachen des Mannes. Das Fahrrad und die Betäubungsmittel wurden sichergestellt. Die Kriminalpolizei ermittelt.

Verkehrslage

Liebenwalde, Neuholland: Unfall mit zwei verletzten Personen:
Am Samstag um 14:25 Uhr befuhr ein 58-jähriger Fahrer eines PKW Opel die Nassenheider Chaussee aus Richtung Freienhagen kommend und wollte nach links in einen Zufahrtsweg abbiegen. Der 34-jährige Fahrer eines PKW VW befuhr ebenfalls die Nassenheider Chaussee jedoch aus Richtung Liebenwalde kommend in Richtung Freienhagen. Der abbiegende PKW-Fahrer missachtete den Vorrang des entgegenkommenden Fahrzeugs und es kam zum Zusammenstoß. In dem PKW VW befanden sich noch zwei weitere Insassen, welche bei dem Aufprall leicht verletzt wurden. Die 32-jährige Beifahrerin und ihre 12-jährige Tochter wurden zur ambulanten Behandlung in ein nahegelegenes Krankenhaus gebracht. Der PKW VW war nicht mehr fahrbereit und wurde durch einen Abschleppdienst geborgen. Es entstand ein Gesamtschaden von 5.000 Euro. Die Kriminalpolizei ermittelt.

Nassenheide: Unfall unter Alkoholeinfluss:
Am Samstag um 13:35 Uhr fuhr eine 32-jährige Fahrerin eines PKW Mitsubishi rückwärts in eine Grundstückseinfahrt und stieß beim Rangieren mit einem PKW VW im Fließverkehr zusammen. Die Mitsubishi-Fahrerin konnte während der Unfallaufnahme keinen Führerschein vorweisen und gab an, nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis zu sein. Weiterhin wurde ein Atemalkoholtest durchgeführt, der einen Wert von 0,37 Promille ergab. Es wurde eine Blutentnahme durchgeführt und die Weiterfahrt untersagt. Die Kriminalpolizei nahm die Ermittlungen auf.

Zehdenick, Burgwall-Mildenberg:
Zwei verletzte Personen bei Unfall unter Alkohol: Am Samstag um 22:45 Uhr befuhr ein 44-jähriger Fahrer mit seinem PKW Mazda die Fahrradstraße zwischen Mildenberg und Burgwall. Aufgrund überhöhter Geschwindigkeit kam der PKW nach links von der Fahrbahn ab und kollidierte mit einem Baum. Der Fahrer wurde eingeklemmt und musste von der Feuerwehr gerettet werden. Ein Mitfahrer erlitt leichte Verletzungen. Der PKW-Fahrer und der verletzte Mitfahrer wurden in ein nahegelegenes Krankenhaus gebracht. Der Fahrer des PKW war alkoholisiert (2,15 Promille). Eine Blutentnahme und die Sicherstellung des Führerscheines erfolgten. Der PKW war nicht mehr fahrbereit. Es entstand ein Sachschaden von ca. 7.000 Euro. Die Kriminalpolizei ermittelt.

Oberhavel: Fahren unter Alkohol- und Drogeneinfluss
Am Wochenende wurden insgesamt sechs Fahrzeugführer unter Alkohol- und/oder Drogeneinfluss im öffentlichen Straßenverkehr festgestellt.

Am Samstag um 00:10 Uhr kontrollierten Polizeibeamte in Nassenheide in der Oranienburger Chaussee einen 43-Jährigen PKW-Fahrer, der unter Einfluss von Drogen stand. In seinem PKW wurden zudem drei Joints aufgefunden. Beim Fahrer wurde eine Blutentnahme durchgeführt und die Weiterfahrt untersagt. Eine Strafanzeige wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz und eine Ordnungswidrigkeitenanzeige wegen des Fahrens unter Drogeneinfluss wurden gefertigt.

In Birkenwerder in der Hauptstraße wurde am Samstag um 00:25 Uhr eine 55-jährige PKW-Fahrerin mit 0,59 Promille kontrolliert. Nach einem beweissicheren Atemalkoholtest in der Polizeiinspektion Oberhavel wurde der Frau die Weiterfahrt untersagt und gegen sie ein Ordnungswidrigkeitenverfahren eingeleitet.

In Glienicke/ Nordbahn in der Lindenstraße stoppten Polizeibeamte am Samstag um 01:05 Uhr einen 35-jährigen PKW-Fahrer mit 1,18 Promille. Bei diesem wurde eine Blutentnahme durchgeführt, der Führerschein sichergestellt und eine Verkehrsvergehensanzeige eingeleitet.

In Borgsdorf in der Veltener Chaussee wurde am Samstag um 13:05 Uhr ein 41-jähriger PKW-Fahrer kontrolliert, der offensichtlich unter Alkohol- und Drogeneinfluss stand. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,13 Promille und der Drogenschnelltest verlief positiv. Zudem führte der Pkw-Fahrer ein Einhandmesser mit. Es erfolgten eine Blutentnahme, die Sicherstellungen des Führerscheines und des Einhandmessers sowie die Einleitung von Straf- und Ordnungswidrigkeitenverfahren.

Ein weiterer 27-jähriger PKW-Fahrer wurde am Samstag um 23:32 Uhr in Kremmen in der Baustraße mit 0,72 Promille festgestellt, der zudem nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis war. Es wurden die Weiterfahrt untersagt, eine Anzeige wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis und eine Ordnungswidrigkeitenanzeige gefertigt.

In Glienicke/ Nordbahn in der Eichenallee war am Sonntag um 01:00 Uhr eine 43-jährige PKW-Fahrerin mit 1,44 Promille unterwegs. Es erfolgten eine Blutentnahme, die Fertigung einer Verkehrsvergehensanzeige und die Beschlagnahme des Führerscheines.

Am Sonntag um 01:05 Uhr stellten Polizeibeamte in Gransee in der Oranienburger Straße einen 57-jährigen PKW-Fahrer mit 0,58 Promille fest, dem folgend auch die Weiterfahrt untersagt und ein Ordnungswidrigkeitenverfahren eingeleitet wurde.

Von mazonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Oberhavel


MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg