Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Von der Liebe zum Papier und der Kultur des Schreibens

Oranienburger Schreibwarenladen Von der Liebe zum Papier und der Kultur des Schreibens

Karin Muschalik führt seit der Wende den Schreibwarenladen am Bahnhof in Oranienburg. Gegen die starke Konkurrenz von Internethandel und Discountern behauptet sie sich mit individueller Beratung und mit dem Angebot von Hochwertigem. Ihre Nachfolgerin Manuela Menzel will die Kultur des Schreibens weiter pflegen.

Voriger Artikel
Zahnpasta und Deo zum Selbermachen
Nächster Artikel
Weckruf für den Schutz der Briese

Manuela Menzel (l.) und Karin Muschalik zeigen handgeschöpftes Geschenkpapier.

Quelle: Marion Bergsdorf

Oranienburg. Es war eine Fügung. Wenn Karin Muschalik, Inhaberin des Ladens „Schreibwaren am Bahnhof“ in der Stralsunder Straße, und Manuela Menzel in einen Katalog schauen, dann kreuzen sie dieselben Dinge an, die sie bestellen wollen. Im Juni dieses Jahres fragte Menzel, langjährige Kundin des Ladens, die Inhaberin, wie lange sie denn noch arbeiten wolle. Warum sie das schon zum zweiten Mal frage, wollte Muschalik wissen. Da offenbarte ihr die 44-jährige pharmazeutische Assistentin, dass sie diesen Laden liebe und sich gerne selbstständig machen würde. „Na dann sofort“, bot ihr die 60-jahrige Inhaberin an. Diese trug sich schon länger mit dem Gedanken, aufzuhören, um mehr Zeit für ihren Partner und die Enkelkinder zu haben. Doch sie wollte eine Nachfolgerin finden, die den Laden ebenso liebe wie sie selbst.

Karin Muschalik ist ein Oranienburger Original. Immer gut drauf, quirlig und oft herzhaft lachend. Und sie liebt „Sachen aus Papier“. Schon als Kind schaute sie gerne in einen kleinen Schreibwarenladen an der heutigen Bernauer Straße hinein. „Sehen und anfassen“, handgeschöpftes Papier zum Schreiben, ein Notizheft mit einem sich wunderbar anfühlenden Ledereinband, das sind Dinge, bei denen ihr Herz aufgeht. Dazu eine schöne Kerze und der Duft eines japanischen Duftstäbchens. „Wenn ich hier reinkam, fühlte ich mich gleich wohl. Dazu stets ein Schwatz am Rande. Es war immer einmalig hier“, erzählt Manuela Menzel.

Sie übernimmt zum 1. Oktober den Schreibwarenladen von Karin Muschalik und nennt ihre Geschäftsphilosophie „Schreiben und schenken“. Sie möchte, dass die „Kultur des Schreibens“, die ihre Vorgängerin immer gepflegt hat, erhalten bliebt. Deshalb wird sie zum Jahresende den Laden etwas umgestalten. Sie will eine gemütliche Sitzecke einrichten, in der die Besucher gleich mal eine Karte schreiben können. Die Briefmarken soll es ebenfalls im Laden geben. Und wenn gewünscht, will Manuela Menzel die geschriebenen Karten zur Post bringen.

„Hallo Manuela“, begrüßt Karin Muschalik eine Kundin. Diese kauft ein Notenheft und unterhält sich lebhaft mit Muschalik. Auf die Frage, warum sie gerade hier einkaufe, sagt die Kundin Manuela Flade: „Weil ich keine Ahnung von dem ganzen Schulzeugs habe und hier immer gut beraten werde.“

Die individuelle Beratung und den persönlichen Kontakt zu den Kunden bezeichnet Muschalik als Erfolgsrezept ihres Ladens. Und dass sie auf das Hochwertige setze, wie zum Beispiel Dresdener Feinpapier. Bei ihr gebe es außerdem eine Ersatzfeder für einen Füller, ein Farbband für eine Schreibmaschine sowie Siegel und Siegellack _ Schreibkultur eben. Seit drei Jahren, freut sich Muschalik, habe das Schreiben von Grußkarten wieder sehr zugenommen.

Nachfolgerin Manuela Menzel will die Produktpalette erweitern und bestellt gerade schöne Dinge zum Basteln. So zum Beispiel Mobile für Kinderzimmer. Das sind von der Zimmerdecke herabhängende Windspiele.

Karin Muschalik wird gerne mal im Laden aushelfen. Ansonsten freut sie sich auf „das volle Leben“. Dazu gehört auch das Malen. Papier und Farben sind eben ihre Leidenschaft.

Von Marion Bergsdorf

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Oberhavel


57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg