Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Oberhavel Vor der Kirche wächst Luthers Apfelbaum
Lokales Oberhavel Vor der Kirche wächst Luthers Apfelbaum
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:19 30.10.2017
In Vehlefanz wächst Apfelbaum Nummer 77. Quelle: Helga Müller-Schwartz
Anzeige
Vehlefanz

Vor der Kirche in Vehlefanz steht jetzt ein Martin-Luther-Apfelbaum. Mit einer kleinen Feier und einer Andacht von Erdmut Schulze verbunden, ist er am Mittwochnachmittag eingepflanzt worden.

Es handelt sich dabei um die Nummer 77 aus der Baumschule der Hoffnungstaler Werkstätten. Die Idee einer Vehlefanzer Patenschaft für einen der 95-Thesen-Bäume hatte Birgit Täger. Sie wurde von der Vorsitzenden des Kirchengemeinderates, Barbara Maile, begeistert aufgenommen und von den Vehlefanzer Kirchencafé-Besuchern finanziert. Die fachmännische Pflanzung hat eine Firma aus Bärenklau übernommen.

Eine Stele, auf der die 77. der 95 Thesen zu lesen ist, die Martin Luther vor 500 Jahren an Wittenbergs Kirchenportal aushängte, wird demnächst neben dem jungen Apfelbaum aufgestellt. Die Aktion fand im Rahmen der Feiern des 500. Reformationsjubiläums statt.

Von Helga Müller-Schwartz und Robert Tiesler

Die Freiwillige Feuerwehr Liebenwalde hat ein neues Fahrzeug. In der Nacht zu Freitag ist die hochmoderne Drehleiter (DLK 23/12) in der Stadt am Finowkanal eingetroffen. Vier Kameraden der Wehr haben sie direkt beim Hersteller aus Ulm abgeholt.

30.10.2017

Zwar versuchte die Frau noch, ihre Handtasche zu retten, doch gelang es ihr nicht. Per Fahrrad flüchtete ein bislang unbekannter Mann in Oranienburg mit der Tasche der Frau, die er zuvor aus ihrem Rollator entwendet hatte.

27.10.2017

Tiefbauamtsleiter Thorsten Juncker ist in der Stadtverwaltung nicht mehr zu erreichen. Vergangene Woche hatte er auf eigenen Wunsch seinen Job im Oranienburger Schloss abgegeben. Erst Anfang Oktober 2016 hatte er die Stelle übernommen.

30.10.2017
Anzeige