Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Oberhavel Wachsamer Hund vermasselt Dieben die Tour
Lokales Oberhavel Wachsamer Hund vermasselt Dieben die Tour
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:34 22.03.2017
Die Polizei konnte in der Nacht zu Dienstag einen Audi stoppen, mit dem drei Polen unterwegs waren. Das Trio hatte zuvor versucht, in ein Haus in Schmachtenhagen einzubrechen. Quelle: dpa
Schmachtenhagen, ,


Ein Schmachtenhagener Einwohner informierte in der Nacht von Montag zu Dienstag gegen 1.35 Uhr die Polizei darüber, dass drei Männer versucht hätten, in sein Haus im Birkenpilzweg einzubrechen. Der Hund habe angeschlagen. Als der Hausbesitzer nach dem Rechten sah, bemerkte er noch einen Mann, der wegrannte. Der Schmachtenhagener verfolgte ihn und konnte sehen, dass insgesamt drei Männer in einen Audi Avant stiegen und flüchteten. Da der Anwohner sofort die Polizei informiert hatte, konnte er den Beamten schnell Auskunft geben. Zwei Streifenwagenbesatzungen gelang es, den Audi zu stoppen. Die drei polnischen Insassen wurden kontrolliert. Dabei stellte sich heraus, dass einer von ihnen, ein 26-jähriger Mann, mit einem Haftbefehl der Staatsanwaltschaft Würzburg gesucht wird. Er wurde festgenommen. Die anderen beiden Männer waren polizeilich bereits wegen bandenmäßigen Fahrzeugdiebstahls bekannt.

Von Bert Wittke

Zehdenicker Pendler bitten die Politik um Hilfe – ab Mai soll die Regionalbahn nur noch eingeschränkt fahren und zwischen Löwenberg und Oranienburg durch Busse ersetzt werden. Für die Berufsfahrer verlängert sich der Fahrweg nach Berlin um mindestens eine Stunde.

25.03.2017

Vor einem Getränkemarkt in Leegebruch zündete Steve D. am 15. März 2016 einen Böller und steckte ihn in den Automaten. Die Explosion war verblüffend. Stahlsplitter, Zigaretten und Geldmünzen flogen auf die Straße. Gierig stürzten er und ein Freund sich auf die Beute. Nun standen sie vor Gericht.

25.03.2017

Im Oktober geht in der Hohen Neuendorfer Stadthalle die vierte Ausgabe der Spielshow „Wer besiegt Paul?“ über die Bühne. Diesmal geht es um 2000 Euro. Dazu müsste der Kandidat den 27-jährigen Lehrer Paul Aurin in bis zu 15 Spielen schlagen. Bewerbungen sind jetzt möglich.

22.03.2017