Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Oberhavel Wählen Sie das Foto der Woche für Oberhavel
Lokales Oberhavel Wählen Sie das Foto der Woche für Oberhavel
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:29 23.10.2017
Diese fünf Motive stehen zur Wahl für das Foto der Woche.   Quelle: MAZ Oberhavel
Anzeige
Oberhavel

 Kneipennacht, Stadtderby, Kleinzüchter-Herbstschau– die MAZ-Mitarbeiter waren am vergangenen Wochenende wieder in der Region unterwegs und haben zahlreiche Schnappschüsse mitgebracht. Fünf Bilder stehen zur Wahl, aus denen unsere Leser ihr Lieblingsmotiv für das „Foto der Woche“ wählen können.

Bis Donnerstag, 12 Uhr, für Favoriten stimmen

Geben Sie Ihrem Favoriten Ihre Stimme. Die Abstimmung läuft bis Donnerstag (26. Oktober), 12 Uhr. Das Foto mit den meisten Leserstimmen wird in der Wochenendausgabe der MAZ Oberhavel am Sonnabend, den (28. Oktober), abgedruckt.

Leserfotos einschicken

Sind sie am Wochenende auch in Oberhavel unterwegs? Schicken Sie uns Ihren originellen, außergewöhnlichen oder schönen Schnappschuss mit dem Betreff „Foto der Woche“ an oranienburg@maz-online.de bis Montag, 10 Uhr. Wir nehmen die Leser-Einsendungen in unsere Auswahlliste, von der am Ende in der kommenden Woche die nächsten fünf Motive für das „Foto der Woche“ ausgewählt werden.

Von MAZonline

 

Oberhavel Landesnahverkehrsplan Brandenburg - Wohin rollt in Zukunft der RE 6?

Der Nahverkehrsplan wird momentan besprochen. Demnach bekommt Oranienburg ab 2022 eine Regionalbahn-Verbindung nach Schönefeld. Ob der Prignitzexpress, der RE 6, parallel zur S-Bahn nach Berlin rollen kann, bleibt aber unklar. Ebenso ob die Heidekrautbahn auf ihre Stammstrecke zurückkehren kann.

26.10.2017

Drei Einzelpersonen und zwei Gruppen erhalten in diesem Jahr den Ehrenamtspreis der Gemeinde Mühlenbecker Land. Das hat die Gemeindevertretung im nicht-öffentlichen Teil ihrer Oktober-Sitzung beschlossen.

23.10.2017

In Deutschland leiden etwa 1,5 Millionen Betroffene an einem krankhaften Gedächtnisverlust. Pro Jahr kommen rund 250 000 Neuerkrankungen hinzu. Bis zum Jahr 2025 werden etwa 2,5 Millionen Menschen an Demenz leiden. Die Sana-Kliniken im Kremmener Ortsteil Sommerfeld wollen sich dieser Herausforderung stellen

23.10.2017
Anzeige