Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Oberhavel Wann öffnet die Sabelus Apotheke wieder?
Lokales Oberhavel Wann öffnet die Sabelus Apotheke wieder?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:21 27.10.2017
Vor geschlossenen Türen stehen gegenwärtig die Kunden der Sabelus XXL Apotheke in Hennigsdorf. Quelle: Ulrike Gawande
Hennigsdorf

Seit einigen Tagen bleiben die Lichter in der Sabelus XXL-Apotheke im Hennigsdorfer Ziel Center aus. Erst im März war die Apotheke als siebte Filiale der Sabelus-Apotheken-Kooperation eröffnet worden. Und das als die „wohl modernste Apotheke im Raum Berlin und Brandenburg“, wie Firmengründer Knut Sabelus damals dem Portal „Apotheke Adhoc“ gegenüber verkündet hatte. Kunden wurden an den Beratungstischen über Bildschirme mit Touchdisplays von den Mitarbeitern bedient, über eine riesige Videoleinwand wurden Arzneimittel vorgestellt. „Wir sind die erste Apotheke in Berlin und Brandenburg, die einen solchen Bildschirm einsetzt“, hatte Knut Sabelus erklärt.

Videoleinwand, Bildschirme und Touchdisplays sind gegenwärtig nicht im Einsatz. Konkret: Seit dem 16. Oktober ist die Sabelus XXL-Apotheke in Hennigsdorf geschlossen. Im Sprech der Landesapothekenkammer heißt es, dass die Apotheke „aus berechtigten Gründen ... ganztätig von der Dienstbereitschaft befreit ist.“ Grundlage dafür biete §23 Absatz 2 der Apothekenbetriebsordnung. Dieser Paragraph legt die Verpflichtung zur ständige Dienstbereitschaft von Apotheken fest. In Ausnahmefällen können Apotheken bei Vorliegen berechtigter Gründe von dieser Verpflichtung befreit werden (Absatz 2). Voraussetzung dafür ist die Sicherstellung der Arzneimittelversorgung durch andere Apotheke(n) im Einzugsgebiet.

Ursprünglich bis zum 21. Oktober 2017 war die Schließung der Apotheke geplant. Aus dem ursprünglichen Aushang der Landesapothekenkammer Brandenburg an der verschlossenen Eingangstür ist inzwischen ein ganzer Blätterwald geworden. Aus der Wiederöffnung am vergangenen Montag (23. Oktober) wurde nichts, stattdessen wurde die Fortführung der Schließung vom 23. bis einschließlich 28. Oktober ausgehangen. Auf weiteren Aushängen informiert Apothekenbetreiberin Julia Riemann zudem darüber, dass Kunden noch abzuholende Arzneimittel und Waren in der benachbarten Stahl-Apotheke (Havelpassage 3, Hennigsdorf) entgegennehmen können. An den Postboten richtet sich die Notiz, Post im gegenüberliegenden Café abzugeben.

Blätterwald an den Türen der Apotheke. Quelle: Ulrike Gawande

„Die Apothekenkammer hat für die Sabelus XXL Apotheke in Hennigsdorf derzeit aus berechtigtem Grund eine Befreiung von der ständigen Dienstbereitschaft ausgesprochen“, bestätigt Danny Schneider, Justiziar der Apothekenkammer Brandenburg, der MAZ auf Nachfrage. „Jede Apotheke ist dazu berechtigt, bei der Kammer quasi einen Antrag zu stellen, in dem sie darlegen und begründen muss, warum sie ihren Betrieb derzeit schließen will.“ Die Gründe dafür können vielschichtig sein. „Ob Umzug, Krankheit, Todesfall, Personalmangel – es gibt viele Gründe, warum es zu solch einem Antrag kommen kann. Die Kammer muss dann alle Interessen abwägen und berücksichtigen, wie die Versorgungssituation vor Ort ist, ehe sie eine Entscheidung trifft“, erklärt Schneider. „Die Kammer kann dem Antrag stattgeben und ihn genehmigen, ihn ablehnen oder aber weitere Informationen anfordern.“ Über die konkreten Gründe der Sabelus Apotheken-Schließung in Hennigsdorf könne er aus Datenschutzgründen keine Auskunft geben, so Schneider. Solche Anträge einer – vorübergehenden – Schließung kämen schon mal vor, wenngleich auch nicht täglich.

Apotheken-Inhaberin Julia Riemann war auf telefonische Nachfrage der MAZ nicht erreichbar. Auch per Email reagierte die Apotheke bislang nicht. Gonzalez Martinez, Manager des Ziel-Centers befindet sich gegenwärtig im Urlaub. Sein Stellvertreter Werner Staniek verfügte ebenfalls über keine weiteren Informationen: „Die Apotheke ist zur Zeit geschlossen, mehr wissen wir aber auch nicht“, erklärte er auf Nachfrage.

Ob die Sabelus XXL Apotheke somit am Montag, den 30. Oktober, wieder ordnungsgemäß zu ihren regulären Öffnungszeiten (Montag bis Sonnabend, 9 bis 20 Uhr) ihre Türen öffnet, bleibt vorerst eine spannende Frage.

Von Nadine Bieneck

Aufgeschlitzte Lkw-Plane, aufgebrochener Pkw, Schokoladendieb – diese und weitere Meldungen gibt es im aktuellen Polizeibericht aus dem Kreis Oberhavel vom 24. Oktober.

24.10.2017

Runde um Runde haben sie Spenden erlaufen: Die Kinder der Kremmener Goethe-Grund- und Oberschule, der Kita „Rhinstrolche“ und der Beetzer Grundschule haben beim Sponsorenlauf mitgemacht. Nun ist die Spendensumme in Berlin an den Kinderträume-Verein übergeben worden.

24.10.2017

Die Kirche in Sommerfeld steht leicht erhöht. Wer dorthin möchte, musste bislang immer über eine Treppe steigen. Nun gibt es aber auch einen barrierefreien Zugang. Die 58 Meter lange Rampe führt von hinten über den Hof an die Kirche heran. 40.000 Euro sind investiert worden – zwei Drittel davon privat.

24.10.2017