Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Oberhavel Wegen Bauarbeiten fahren Busse statt Bahnen
Lokales Oberhavel Wegen Bauarbeiten fahren Busse statt Bahnen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:05 05.08.2015
Die improvisierte Haltestelle in Schönfließ. Quelle: Foto: Helge Treichel
Anzeige
Oberhavel

Die für die Ferien angekündigten Bauarbeiten im Berliner S-Bahnnetz sind in dieser Woche planmäßig ausgeweitet worden. Seit Montagmorgen fahren auf der S1 und der S8 zwischen Birkenwerder und Berlin-Frohnau sowie zwischen Birkenwerder und Mühlenbeck-Mönchmühle Busse statt Bahnen im 20-Minuten-Takt. Der Schienenersatzverkehr gilt noch bis Montag, 31. August, um zirka 1.30 Uhr. Darüber informierte die S-Bahn Berlin GmbH. Hintergrund der Erschwernisse für die Fahrgäste: Auf der Linie S1 geht der planmäßige Austausch von Gleisen und Weichen weiter, aktuell im Bereich zwischen Birkenwerder und Hohen Neuendorf. Die gleichen Arbeiten stehen zwischen Halensee und Bundesplatz, Tempelhof und Neukölln, zwischen Jungfernheide und Westend sowie in Westkreuz an. Bereits am Freitag wurde der Schienenersatzverkehr auf der S2 ausgeweitet und betrifft bis zum 31. August den Abschnitt zwischen Blankenfelde und Lichtenrade. Auf der S41, S42, S45, S46 und S47 verkehren bis Ende August zwischen Bundesplatz und Halensee Busse statt Züge.

Von Helge Treichel

Oberhavel Baum wurde Opfer des Sturms - Marwitzer trauern um Bruchweide

Auf dem Baumstumpf haben einige Marwitzer Grabkerzen aufgestellt, dazu den Spruch: „Wir werden dich vermissen.“ Die Bruchweide, die an der Straße An der Tonbahn stand, ist gefällt worden. Eine Marwitzerin wandte sich an die MAZ. Das Bauamt in Oberkrämer hat jedoch eine einfache Begründung für die Aktion.

07.08.2015

Gebrannt hat es Montagabend in einem Werk in Nassenheide, in dem Betonfertigteile hergestellt werden. Da das Ausmaß des Feuers zunächst unklar war, wurde neben den Feuerwehren aus Nassenheide und Teschendorf auch der Löschzug 1 aus Oranienburg allarmiert.

04.08.2015
Oberhavel Edeka öffnete seine Tore - Markteröffnung in Oranienburg-Süd

Seit Juni 2012 mussten die Einwohner in Oranienburg auf einen Lebensmittelmarkt im Südcenter verzichten. Rewe war umgezogen und ein neuer Einkaufsmagnet ließ auf sich warten. Eine harte Zeit für die anderen Geschäftsleute, denen die Kundschaft wegzulaufen drohte. Doch nun gibt es wieder einen Vollsortimenter. Am Dienstagmorgen eröffnete Edeka.

07.08.2015
Anzeige