Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Oberhavel Wegen Schimmel-Kita: Heimatverein zieht um
Lokales Oberhavel Wegen Schimmel-Kita: Heimatverein zieht um
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:19 17.09.2017
Kindermöbel für das Generationenhaus. Quelle: Robert Roeske
Anzeige
Vehlefanz

Der Schimmelbefall der Vehlefanzer Kita „Krämer Kids“ sorgt nicht nur bei den betroffenen Kindern, die umziehen mussten, und bei den Eltern für Wirbel, sondern auch beim Heimatverein des Dorfes. Der nutzt nämlich vor allem das „Haus der Generationen“ an der Lindenallee für seine Aktivitäten. Doch nun sind seit Anfang des Monats die Gruppen der größeren Kitakinder dort untergebracht. Für die Mitglieder des Vereins bedeutete das, dass sie sich für die jeweiligen Gruppen und Veranstaltungen neue Räume suchen mussten.

„Das war schon ein Problem“, sagte Edda Schönberg, Beisitzerin im Vorstand des Heimatvereins, am Mittwoch. „Aber wir hatten von der Gemeinde viel Unterstützung bei der Suche nach Alternativen“, ergänzte sie. „Die Verwaltung hat uns andere Räume zur Verfügung gestellt.“ Unklar ist aus ihrer Sicht aber, wie die Bezahlung der Miete vonstatten geht, die sonst für das „Haus der Generationen“ gezahlt wird. „Erfreut waren wir nicht, dass wir dort raus müssen“, sagte Edda Schönberg weiter. „Aber wir haben vollstes Verständnis und wissen, dass es nicht anders geht.“ Ortsvorsteherin Erika Kaatsch sieht das auch so und sagte dazu: „Die Kinder gehen immer vor.“

Der Chor „Vehlefanzer Amseln“ ist in die Alte Remonteschule nach Bärenklau gezogen. Die Rommee-Spieler dürfen einen Raum in der Nashorn-Grundschule in Vehlefanz nutzen. Die Canasta-Spieler treffen sich privat. Der Schachclub Oberkrämer trifft sich ab sofort im Gemeindezentrum in Schwante. Dort hat sich auch die Fotogruppe „Blende 7“ verabredet. Die monatlichen Klönkaffee-Donnerstage bekommen wohl „Kirchenasyl“ und finden im Pfarrhaus in der Lindenallee statt – der nächste am 21. September um 14.30 Uhr aber erst mal in der Eisdiele an der Milchtankstelle. Das Oktoberfest des Vereins am 30. September ist in den Saal der Gemeindeverwaltung in Eichstädt verlegt worden. Edda Schönberg geht davon aus, dass die Regelungen längere Zeit gelten werden.

Genauere Infos gibt es auf www.heimatverein-vehlefanz-ev.de.

Von Robert Tiesler

Oberhavel Stress am Kreuz Oranienburg - Fahrzeiten doppelt und dreifach so lang

Auf einer Länge von rund drei Kilometern wird zurzeit auf der Tangente von der B 96 zur A111 sowie auf der A111 die Asphaltdecke erneuert. Infolge von Staus hat sich der Arbeitsweg für etliche Kraftfahrer erheblich verlängert, was diese erheblich nervt.

14.09.2017

Zwischen Hohenbruch und Teerofen ist der Abzweig nach Germendorf bis Mitte Oktober voll gesperrt. Die Umleitung soll eigentlich über die B96 und die Auffahrt Oranienburg-Nord führen – doch auch die ist gesperrt. Allerdings nicht mehr lange, wie vom Landesbetrieb Straßenwesen zu erfahren war.

16.09.2017

Vor einigen Tagen kamen in den Veltener Kleingartenverein „Adlerstonberg“ die Vermesser, die im Auftrag der DEGES (Deutsche Einheit Fernstraßenplanungs- und -bau GmbH) die Flächen abstecken, die für den sechsspurigen Ausbau der Autobahn A 10 benötigt werden.Insgesamt sind 25 der 44 Parzellen betroffen, auf vieren müssen sogar die Lauben abgerissen werden.

16.09.2017
Anzeige