Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Oberhavel Weitere Bombensuchorte in Oranienburg
Lokales Oberhavel Weitere Bombensuchorte in Oranienburg
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:00 16.07.2015
Sprengmeister André Müller demonstriert die Entschärfung einer Bombe mit dem Wasserschneidgerät. Quelle: Enrico Kugler
Anzeige
Oranienburg

Die Kampfmittelsuche in Oranienburg geht weiter. Drei Anomalien sind am Havelufer 24 zu untersuchen. Die Vorbereitungen dazu beginnen am kommenden Montag, 20. Juli, mit der Einrichtung einer Baustraße. Im Zeitraum bis zum 7. August bleibt das Havelufer im Bereich zwischen dem Grundstück Havelufer 24 und dem Finkensteg voll gesperrt. Der Anliegerverkehr ist aber nicht beeinträchtigt. Ebenfalls vom 20. Juli bis zum 7. August gilt ein Halteverbot im Kreuzungsbereich Havelkorso/Fortstring. Nach Fertigstellung der Baustraße beginnen dann die Arbeiten zum Bau eines Arbeitsfeldes auf den betroffenen Grundstücken.

Wegen des großen Aufwandes, um Arbeitsfreiheit zu Schaffen und das Grundwasser abzusenken, steht die Abklärung der Verdachtspunkte erst für den Herbst an. Nach jetzigem Stand ist eine Aussage zu den georteten metallischen Gegenständen frühestens Mitte November zu erwarten.

Zudem informiert das Oranienburger Ordnungsamt über den Beginn der systematischen Kampfmittelsuche in der Krebststraße ab Donnerstag, 23. Juli. Die Arbeiten beginnen von der Lehnitzstraße aus in Richtung Stralsunder Straße auf den Gehwegen. Im Anschluss wird der Straßenkörper auf Kampfmittelrelikte untersucht. Dafür wird das Parken abschnittsweise untersagt. Die Arbeiten in der Krebststraße werden voraussichtlich bis Anfang Oktober andauern und unter abschnittsweiser Sperrung der Gehwege und der Straße durchgeführt. Erforderliche Absperrungen sorgen für Behinderungen.

Von MAZonline

Oberhavel Erste Sitzung des Kreistages Oberhavel unter neuem Landrat Ludger Weskamp - Weskamp macht Finanzen zur Chefsache

Im Kreistag Oberhavel hat Landrat Ludger Weskamp am Mittwoch eine neue Verwaltungsstruktur angekündigt. Denn zusätzliche Aufgaben wie die Betreuung der Flüchtlinge seien mit der derzeitig schmalen Struktur der Verwaltung nicht zu machen. Den dienstältesten Dezernenten Michael Garske betraut Weskamp mit der schwierigen Kreisgebietsreform.

18.07.2015
Oberhavel Teschendorf: Tank an portugiesischem Fahrzeug aufgerissen - B 96 nach Lkw-Unfall 12 Stunden dicht

Einen halben Tag lang musste die Bundesstraße 96 in Teschendorf gesperrt werden, damit die Straße nach einem Crash gereinigt werden konnte. Verursacht hat die Ausnahmesituation ein 41-jähriger Lkw-Fahrer aus Portugal. Er kam in einer Kurve ins Schleudern. Dabei riss der Dieseltank des Lkws auf.

15.07.2015
Oberhavel Oberhavel: Polizeibericht vom 15. Juli - Mit der Axt gegen Ruhestörer

+++ Zehdenick: 29-Jähriger geht mit Axt auf Ruhestörer los +++ Mühlenbeck: Betrunkener 41-Jähriger attackiert seine Eltern +++ Zehdenick: 14-Jährige meldet Rangelei der eigenen Eltern +++ Gransee: Unbekannte zündeln an Müllcontainer +++ Hennigsdorf: 11-jähriger Ladendieb erwischt +++ Liebenberg: Unfall am Ortseingang +++

15.07.2015
Anzeige