Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Oberhavel Weitere Sperrungen am Kreuz Oranienburg
Lokales Oberhavel Weitere Sperrungen am Kreuz Oranienburg
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:36 25.09.2017
Am Autobahnkreuz Oranienburg treten in Verbindung mit den dort stattfindenden Bauarbeiten ab Dienstag weitere Sperrungen in Kraft. Quelle: Robert Roeske
Anzeige
Oberhavel

Im Rahmen der Baumaßnahmen am Autobahnkreuz Oranienburg (A 111/A 10/B 96) und auf der A 111 kommt es nach Auskunft des Landesbetriebes Straßenwesen Brandenburg mit sofortiger Wirkung zu weiteren Verkehrsbehinderungen. Diese betreffen die verschiedenen Verbindungsfahrbahnen im Kreuz Oranienburg und führen von Dienstag, 26. September, an bis voraussichtlich 9. Oktober, zu folgenden Sperrungen:

Aus Richtung Oranienburg (B 96) in Richtung Autobahndreieck Havelland (A 10) – Umleitung über die Anschlussstelle Hennigsdorf.

Aus Richtung Oranienburg (B 96)in Richtung Autobahndreieck Pankow (A 10) – Umleitung über die Anschlussstelle Hennigsdorf.

Aus Richtung Autobahndreieck Pankow (A 10) in Richtung Berlin (A 111) – Umleitung über die Anschlussstelle Oberkrämer.

Aus Richtung Oranienburg (B 96)in Richtung Berlin (A 111) kann die Strecke im genannten Zeitraum dagegen befahren werden.

Der Landesbetrieb bittet die Kraftfahrer um Beachtung und Verständnis.

Von Bert Wittke

Die Bürgermeisterwahl in Velten entschied Amtsinhaberin Ines Hübner (SPD) mit 46,2 Prozent für sich. In neun von elf Wahlkreisen lag sie vor Marcel Siegert (Pro Velten), der insgesamt 41,8 Prozent der Wählerstimmen erreichte. Hübner verpasste jedoch knapp die absolute Mehrheit. So wird es am 15. Oktober eine Stichwahl zwischen Hübner und Siegert geben.

28.09.2017
Oberhavel Birkenwerder/Hohen Neuendorf - Schneise für den Autobahnausbau

Bevor ab dem kommenden Frühjahr die nördliche A 10 und die A 24 ausgebaut werden, muss zunächst eine Schneise geschlagen werden. Im Oktober sollen die Fällarbeiten beginnen und bis Ende Februar andauern.

28.09.2017

Gute Nachrichten für die Beschäftigten des Bombardier-Werkes in Hennigsdorf: Die geplanten Stellenstreichungen beim Zugbauer Bombardier Transportation sollen ohne betriebsbedingte Kündigungen laufen. Das teilte die Gewerkschaft IG Metall am Montag mit.

28.03.2018
Anzeige