Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Oberhavel Weiteres Wohngebiet an Bahnstraße geplant
Lokales Oberhavel Weiteres Wohngebiet an Bahnstraße geplant
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:00 30.05.2017
Die Pläne sind im Bauausschuss gezeigt worden. Quelle: Robert Tiesler
Anzeige
Bötzow

Bislang befindet sich auf dem Gelände an der Schönwalder Chaussee und der Bahnstraße in Bötzow nur eine große, graue Halle. Auf der Brache dahinter könnte sich aber in nächster Zeit etwas tun. Die Firma Hass Fertigbau plant dort ein neues Wohngebiet. Auf einem Plan, der am Montagabend im Oberkrämer-Bauausschuss gezeigt worden ist, geht es um sechs Gebäude mit je neun Wohnungen. Sie sollen in einer speziellen Holzbauweise entstehen. Hinzu kommen zehn Einfamilienhäuser.

Noch sind das aber alles Pläne, über die noch gesprochen werden muss, beschlossen ist noch lange nichts. Zunächst musste der Bauausschuss erst mal entscheiden, ob die Satzung, die eine Betriebserweiterung der Firma möglich gemacht hat, aufgehoben wird. Die Mitglieder stimmten alle dafür. Somit wäre der Beginn der Gespräche über die Pläne, die stattdessen dort umgesetzt werden könnten, gesetzt. Die Pläne für das Wohngebiet sind zunächst nur zur Kenntnis genommen worden.

Ob die große Betonhalle abgerissen wird, steht auch noch nicht fest. Immerhin würde sie für einen Schallschutz zwischen den Häusern und der gegenüberliegenden Werkstatt sorgen. Ganz sicher müsste das Gebäude aber neu gestaltet werden, so die Forderung aus dem Gremium.

Von Robert Tiesler

65 Jahre ist das Hennigsdorfer Ehepaar Gisela und Gerhard Wojczik nun verheiratet, gestern feierten sie ihre Eiserne Hochzeit. „Donnerwetter, die ist ja ein Traum“, dachte sich der Gatte vor 67 Jahren, als er seine Frau das erste Mal in Nieder Neuendorfer Tanzlokal „Marzahn“ traf.

02.06.2017

Ein goldener Porzellanengel wurde in der vergangenen Woche vom Hennigsdorfer Waldfriedhof gestohlen. Rund 30-Mal schlugen Diebe seit 2015 auf Friedhöfen im Kreis zu, erwischt wird aber kaum jemand. Oft haben es die Diebe sogar auf abgestellte Autos der Angehörigen abgesehen.

02.06.2017

Die öffentliche Gesprächsreihe des SPD des Mühlenbecker landes widmet sich stets aktuellen bundespolitischen Themen. Am Montag begrüßten rund 80 interessierte Zuhörer einen prominenten Gast in der historischen Mönchmühle: Brandenburgs ehemaliger Ministerpräsident Matthias Platzeck, der zu deutsch-russischen Beziehungen referierte.

02.06.2017
Anzeige