Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Oberhavel Welcher ist der schönste Baum?
Lokales Oberhavel Welcher ist der schönste Baum?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:12 29.12.2017
Einer schöner als der andere: Die MAZ-Redaktion sucht den schönsten Leser-Weihnachtsbaum in Oberhavel.   Quelle: Collage/MAZ Oberhavel
Anzeige
Oberhavel

 Weit mehr als 300 Fotos von Weihnachtsbäumen aus dem Landkreis Oberhavel trudelten über die Weihnachtsfeiertage bei der MAZ-Redaktion in Oberhavel ein. Einer schöner als der andere, originelle und außergewöhnliche Bäume ebenso wie traditionell geschmückte. Die Redaktion wollte ursprünglich den schönsten Baum aus allen Einsendungen küren und mit einem Gewinnerpreis versehen. Doch wir haben festgestellt – das ist unmöglich! Wir haben uns auf 14 Einsendungen geeinigt, die wir nun für die Leser zur Wahl stellen. Geben Sie dem Baum Ihre Stimme, der Ihnen am besten gefällt. Das Foto mit den meisten Stimmen gewinnt. Zudem haben wir uns entschieden, auch für den zweiten und dritten Platz einen kleinen Preis locker zu machen. In Zusammenarbeit mit der MAZ Ticketeria in Oranienburg (Mittelstraße 15) halten wir für die drei Erstplatzierten einen kleinen Ticketeria-Gutschein bereit. Die Abstimmung läuft bis zum 1. Januar 2018, 12 Uhr. Den Siegerbaum drucken wir am 2. Januar dann natürlich auch in der MAZ ab

Von MAZonline

Acht Anwärter auf den Bürgermeisterstuhl von Oranienburg gab es im September. Alexander Laesicke hat den Kampf um das Amt des Stadtoberhauptes gewonnen, sieben Kandidaten zogen den Kürzeren. Was machen die einstigen Kandidaten heute, wollen sie weiter Politik machen? Die MAZ fragte nach.

01.01.2018

Am Mittwoch berichteten wir über den kleinen Till, der am 1.Weihnachtsfeiertag im Krankenhaus in Oranienburg das Licht der Welt erblicke. Nur wenig später wurde mit Lenny Erik ein weiteres Weihnachtsbaby geboren. Die MAZ hat mit dessen Mama gesprochen, die schon einen Tag später das Krankenhaus verließ.

31.12.2017

Wie der Verkehrsverbund Berlin Brandenburg (VBB) mitteilt, bleiben die Ticketpreise der rund 40 Verkehrsunternehmen des VBBs zum 1. Januar 2018 unverändert. Es fehlt schlichtweg die Grundlage für eine Erhöhung der Fahrpreise.

31.12.2017
Anzeige