Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Oberhavel Weltfriedenswanderer stoppt in Oranienburg
Lokales Oberhavel Weltfriedenswanderer stoppt in Oranienburg
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:07 16.03.2016
Stefan Horvath beim Zwischenstopp. Quelle: Helge Treichel
Anzeige
Oranienburg

Die Vision von einer gerechteren, toleranteren und friedlichen Welt hält ihn auf den Beinen: Seit rund 26 Jahren wandert Stefan Horvath kreuz und quer durch Europa , um den Kontakt mit Menschen zu suchen und sie von seinen Idealen zu überzeugen. Am Montag und Dienstag macht er in Oranienburg Station – zum inzwischen fünften Mal. Hier besucht er Bekannte und Freunde, die seine Mission unterstützen. Mal mit ein paar neuen Schuhen, mal finanziell.

Zuvor war der 57-Jährige in Sachsen unterwegs. Von der Stadt Leipzig erhielt er zu Monatsbeginn ein Begleitschreiben, in dem ihm im Namen des Oberbürgermeisters Kraft gewünscht wird, seinen Weg weiter zu gehen. Was die AfD anbelangt, sei er enttäuscht von Europa und von Deutschland. „Wir brauchen Gegendemonstrationen“, sagt er. Auf Flüchtlinge loszugehen, sei für ihn „das Primitivste, was es gibt“.

Das Wandern allerdings fällt dem Österreicher zunehmend schwer: „Ich schaffe nur noch 30 Kilometer am Tag, nicht mehr 100.“ Das Wanderleben habe Spuren am Körper hinterlassen. Mehr als 50 000 Kilometer hat er dabei zurückgelegt.

Von Helge Treichel

Oberhavel Richtkrone in Hohen Neuendorf aufgezogen - Halbzeit beim Bau der Sporthalle

Gut sieben Monate ist es her, seit mit den Arbeiten für den Neubau der Einfeld-Sporthalle des Marie-Curie-Gymnasiums in Hohen Neuendorf begonnen wurde. Das traditionelle Aufziehen der Richtkrone markierte nicht nur die Fertigstellung des Rohbaus, sondern auch die Halbzeit für das gesamte Bauvorhaben in der Waldstraße.

16.03.2016
Oberhavel Sozialprojekt in Hohen Neuendorf - Generationen im Gespräch

Das Generationenprojekt an der Dr.-Hugo-Rosenthal-Oberschue geht ins vierte Jahr. Insgesamt 18 Juniorpartner nehmen daran teil, zudem sieben Seniorpartner. Sie werden sich zehn Wochen lang mindestens einmal wöchentlich für 90 Minuten treffen, um gemeinsam etwas zu unternehmen oder einfach nur zu reden.

16.03.2016
Oberhavel Kreatives Projekt für Jugendliche - Schmachtenhagen: Bilder aufs Papier schießen

Der Jugendclub Schmachtenhagen bietet seinen jungen Besuchern seit Februar ein Airbrush-Projekt, in dem sie mit dem „Luftpinsel“ malen können. Aktuell machen sie sich mit den Material vertraut, bevor sie dann richtig „losschießen“ können.

16.03.2016
Anzeige